Berufsrecht

WPK begrüßt Digitalisierung als vordringliches IESBA-Thema

WPK, Mitteilung vom 04.07.2017

Die WPK hat sich im Rahmen einer Online-Umfrage des International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) zu dessen Strategie- und Arbeitsprogramm ab 2018 dafür ausgesprochen, das Thema Digitalisierung vordringlich zu behandeln.

Daneben sieht die WPK Harmonisierungsbedarf für die im IESBA Code of Ethics verwendeten Konzepte der „Einheit von öffentlichem Interesse“ (Public Interest Entity) und der „kapitalmarktnotierten Einheit“ (Listed Entity). IESBA sollte zudem die Anwendung des Code of Ethics im neuen restrukturierten Format durch die Mitgliedsorganisationen der IFAC verfolgen. Auch die Themen der steuerlichen Gestaltung und neue Formen der Dienstleistungserbringung sollten erörtert werden.

Über diese Themen hinaus sollte IESBA zunächst grundsätzlich keine weiteren Aktivitäten entfalten, sondern den Marktteilnehmern ausreichend Zeit geben, die sich aktuell vollziehenden und in den letzten Jahren erfolgten zahlreichen Änderungen des Code of Ethics umzusetzen.

Basierend auf den Antworten der Marktteilnehmer wird IESBA ein förmliches Konsultationspapier zu seinem künftigen Strategie- und Arbeitsprogramm erstellen und 2018 veröffentlichen.

Quelle: WPK