EU-Vorsteuervergütung

Abkündigung zur Auslieferung der Programmversionen zum Jahreswechsel 2021/2022, voraussichtlich Januar 2022
Alternative: Online-Portal des Bundeszentralamtes für Steuern (BOP)

Im Zuge der Digitalisierung der Geschäftsprozesse entwickelt DATEV stetig Leistungen und Produkte weiter. Wir setzen verstärkt auf zukunftsorientierte Lösungen und haben entschieden, dass das Programm EU-Vorsteuervergütung diesen Ansprüchen nicht mehr gerecht wird.

Die Nutzung des Programms EU-Vorsteuervergütung ist zudem gering.

Es wurde daher beschlossen, das Programm EU-Vorsteuervergütung (Art.-Nr. 40198) vom Markt zu nehmen.

Alternativ können die Vorsteuervergütungsanträge im Online-Portal des Bundeszentralamtes für Steuern (BOP) eingereicht werden. Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des Bundeszentralamtes für Steuern unter wwww.bzst.de (Rubrik Unternehmen | Umsatzsteuer | Vorsteuervergütungsverfahren) oder www.elsteronline.de/bportal (Eingabe des Stichwortes Vorsteuervergütung im Hilfefenster).

Wie geht es weiter?

Bitte beachten Sie, dass das Programm EU-Vorsteuervergütung ab sofort nicht mehr weiterentwickelt wird.

Bis zur Auslieferung der Programmversionen zum Jahreswechsel 2021/2022, voraussichtlich Januar 2022, gilt das Folgende:

  • Das Programm EU-Vorsteuervergütung kann im vollem Umfang genutzt werden.
    Wir empfehlen eine zeitnahe Bearbeitung und Übermittlung der Anträge für das Jahr 2021.
  • Wartungen werden sichergestellt.

Empfehlung: Übermittlungsprotokolle und Auswertungen archivieren

Mit den Programmversionen zum Jahreswechsel 2021/2022 (voraussichtlich Januar 2022) wird es nicht mehr möglich sein, auf die bisherigen Übermittlungsprotokolle zuzugreifen. Wir empfehlen allen Anwendern daher eine Archivierung dieser Protokolle.

Für eine inhaltliche Dokumentation der Vorsteuervergütungsanträge empfehlen wir zusätzlich eine Archivierung der Auswertungen DATEV EU-Vorsteuervergütung.

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich per Servicekontakt mit dem Stichwort „EU-Vorsteuervergütung“ an den Programmservice Betriebliches Rechnungswesen.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!