Mehrjahres-Roadmap

Anwendungen IT & Organisation

Auf dieser Seite informieren wir Sie über geplante Weiterentwicklungen im Schwerpunkt-Thema Anwendungen IT & Organisation.

Kanzleimanagement

  • Die bestehende digitale Unterstützung zur Bescheidprüfung im Programm Post, Fristen und Bescheide wird um die Komponente Elektronischer Einspruch erweitert, womit der Ablauf in der Software vom Posteingang des Bescheids bis zum elektronischen Einspruch durchgängiger wird.
  • In der Rechnungsschreibung haben Steuerberater die Auswahl, ob sie ihren Mandanten die digitale Rechnung in der Versandart „ZUGFeRD-Rechnung“ oder „Digitaler Rechnungsversand“ zukommen lassen. Zur effizienten Abwicklung wird hierfür auch ein Massenversand möglich sein. Im Bereich Rechnungsschreibung erfolgt eine technische Modernisierung der Rechnungsausgabe und des Auskunftssystems.
  • In 2017 endet der Umstiegszeitraum auf die modernisierte Version von DATEV ProCheck. Digital im Programm erfasste Prozesse stehen durch die neue Seitenleiste jederzeit zur Verfügung.

Basisdienste Office

Die Modernisierung von Schriftguterstellung und Vorlagenverwaltung bringt Verbesserungen bei Performance der Vorlagengestaltung, -auswahl, Dokumenterstellung sowie der Usability. So werden die unterschiedlichen Wege, um Dokumente zu erstellen, reduziert. Zusätzlich wird die Übersichtlichkeit verbessert, indem alle Vorlagenfunktionen ausschließlich in der Vorlagenverwaltung zur Verfügung stehen. Durch eine ergänzend zur Textsuche implementierte Navigation kann mit Hilfe einer Vorschau die gesuchte Vorlage leicht identifiziert werden.

Benutzer- und Rechteverwaltung

Mit der Einführung der Benutzer- und Rechteverwaltung und damit einem zentralen System zur Anlage und Verwaltung von Benutzern und deren Rechten (online, on-premise) ist die Identität des Benutzers durchgehend bekannt. Dadurch können über die gesamte DATEV-Welt durchgängig nutzerbezogene Rechteprüfungen durchgeführt werden. Es entfällt die Notwendigkeit, für jedes Medium (SmartCard, SmartLogin etc.) eigene Rechte vergeben zu müssen. Zudem wird die Grundlage für weiterführende personalisierte Dienste gelegt (z. B. persönliche Mitteilungen, Servicekontakt).

Installation

Der eingeschlagene Modernisierungsprozesses bei Ablauf und Oberflächendesign wird weitergeführt. Die Konzentration der notwendigen Benutzer- und Konfigurationsdaten zu Beginn der Installation reduziert zudem Unterbrechungen im Installationsablauf und ermöglicht eine Installation ohne weitere User-Interaktion. Die Nutzung der parallelen Datenanpassung reduziert zusätzlich die Installationsdauer. Die Freigabe der elektronischen Software-Auslieferung ermöglicht die Installation ohne physische DVD. Zur Unterstützung der Einrichtung von neuen PC bei Bestandsanwendern wird es ein kostenfreies PC-Umzugstool geben.

Hinweis: Die geplanten Weiterentwicklungen und zukünftigen Schwerpunkte entsprechen dem aktuellen Stand (Frühjahr 2017), können im Zeitablauf jedoch Änderungen unterliegen.