Mehrjahres-Roadmap

Kernanwendungen

Auf dieser Seite informieren wir Sie über weitere geplante Weiterentwicklungen im Schwerpunkt-Thema Kernanwendungen.

Rechnungswesen

  • Neuer Jahresabschluss auf Basis von Kontenzwecken: Durch die Umstellung der Wertermittlung auf Kontenzwecke ergeben sich eine Reihe von Neuerungen und Verbesserungen im Programm.
    • Hierzu gehören:
      • Alle Informationen für Erstellung, Offenlegung, E-Bilanz und den Digitalen Finanzbericht auf einer Bildschirmmaske durch neue übersichtliche Stammdaten.
      • Der Erstellungsprozess wird durch die neue Programmfunktion „Jahresabschluss entwickeln" unterstützt.
      • Zukünftige Wirtschaftsjahre können auf Basis der Struktur des Jahresabschlusses (GuV), eingebettet in den Prozess der Abschlusserstellung, mit einer neuen Planungsfunktion „Standard-Planung" geplant werden.
      • Der neue EHUG-Assistent führt mit weniger Klicks als bisher zur Offenlegung.
  • Umstellung der Standard-BWA auf Basis von Kontenzwecken: Durch die Umstellung der Wertermittlung auf Kontenzwecke ergeben sich eine Reihe von Neuerungen und Verbesserungen im Programm.
  • Auftragswesen online: In 2020 soll das Auftragswesen online um das funktionale Delta zu DATEV Mittelstand Faktura ausgebaut werden. Nutzer von Auftragswesen online profitieren von weiteren gewünschten Funktionen auf der Basis einer neuen Plattform und einer modernen Oberfläche.
  • Umstellung Unternehmensplanung/-analyse auf Referenzsystem
    Dahinter verbirgt sich in der ersten Stufe die neue Planungsfunktion „Standard-Planung" im Jahresabschlussteil Kanzlei-Rechnungswesen. Diese ermöglicht die Ableitung einer einfachen Planung auf Basis der Struktur des Jahresabschlusses (GuV), eingebettet in den Prozess der Abschlusserstellung.

Personalwirtschaft

  • Die Oberflächengestaltung wird im Zuge der evolutionären Weiterentwicklung des Produkts Lohn und Gehalt weiter modernisiert.
  • Angleichung LODAS/Lohn und Gehalt
    • Zahlungsabwicklung: Der Prozess für die Zahlungsabwicklung über LODAS weicht sehr stark von der Lösung in Lohn und Gehalt ab. Besonders für Umsteiger ist die jeweils andere Vorgehensweise ein Problem. Von Neukunden wird die Erfassung in Lohn und Gehalt als einfacher/intuitiver empfunden. Im Zuge der Neuschreibung soll die Lösung für die Zahlungsabwicklung über LODAS an Lohn und Gehalt angeglichen werden.
    • Lohnarten Stufe 2: Die bereits bestehende Lösung für Lohnarten in LODAS soll weiter an die Lösung von Lohn und Gehalt angeglichen werden. Besonders für Umsteiger wird die Angleichung von Vorteil sein.

Steuern

Erweiterung des E-Steuern-Prozesses: Die Freigabe für den digitalen Verwaltungsakt (DiVa) erfolgt durch die Finanzverwaltung voraussichtlich im November 2019 für ESt 2019.DATEV plant DiVa mit der Freigabe von ESt 2019 zum Jahreswechsel 2019/2020 zu unterstützen. Ab Frühjahr 2020 soll eine Freigabe (erst einmal bundeslandabhängig) der Funktion NACHDIGAL (Nachreichung digitaler Anlagen) durch die Finanzverwaltung erfolgen.

Hinweis: Die geplanten Weiterentwicklungen und zukünftigen Schwerpunkte entsprechen dem aktuellen Stand (Dezember 2018), können im Zeitablauf jedoch Änderungen unterliegen.