Mehrjahres-Roadmap

Kernanwendungen

Auf dieser Seite informieren wir Sie über weitere geplante Weiterentwicklungen im Schwerpunkt-Thema Kernanwendungen.

Rechnungswesen

  • Neuer Jahresabschluss auf Basis von Kontenzwecken: Durch die Umstellung der Wertermittlung auf Kontenzwecke ergeben sich eine Reihe von Neuerungen und Verbesserungen im Programm.
    • Hierzu gehören:
      • Alle Informationen für Erstellung, Offenlegung, E-Bilanz und den Digitalen Finanzbericht auf einer Bildschirmmaske durch neue übersichtliche Stammdaten.
      • Der Erstellungsprozess wird durch die neue Programmfunktion „Jahresabschluss entwickeln" unterstützt.
      • Zukünftige Wirtschaftsjahre können auf Basis der Struktur des Jahresabschlusses (GuV), eingebettet in den Prozess der Abschlusserstellung, mit einer neuen Planungsfunktion „Standard-Planung" geplant werden.
      • Der neue EHUG-Assistent führt mit weniger Klicks als bisher zur Offenlegung.
  • Umstellung der Standard-BWA auf Basis von Kontenzwecken: Durch die Umstellung der Wertermittlung auf Kontenzwecke ergeben sich eine Reihe von Neuerungen und Verbesserungen im Programm.
  • Auftragswesen online: In 2020 soll das Auftragswesen online um das funktionale Delta zu DATEV Mittelstand Faktura ausgebaut werden. Nutzer von Auftragswesen online profitieren von weiteren gewünschten Funktionen auf der Basis einer neuen Plattform und einer modernen Oberfläche.
  • Umstellung Unternehmensplanung/-analyse auf Referenzsystem
    Dahinter verbirgt sich in der ersten Stufe die neue Planungsfunktion „Standard-Planung" im Jahresabschlussteil Kanzlei-Rechnungswesen. Diese ermöglicht die Ableitung einer einfachen Planung auf Basis der Struktur des Jahresabschlusses (GuV), eingebettet in den Prozess der Abschlusserstellung.

Personalwirtschaft

  • Die Oberflächengestaltung wird im Zuge der evolutionären Weiterentwicklung des Produkts Lohn und Gehalt weiter modernisiert.
  • Angleichung LODAS/Lohn und Gehalt
    • Zahlungsabwicklung: Der Prozess für die Zahlungsabwicklung über LODAS weicht sehr stark von der Lösung in Lohn und Gehalt ab. Besonders für Umsteiger ist die jeweils andere Vorgehensweise ein Problem. Von Neukunden wird die Erfassung in Lohn und Gehalt als einfacher/intuitiver empfunden. Im Zuge der Neuschreibung soll die Lösung für die Zahlungsabwicklung über LODAS an Lohn und Gehalt angeglichen werden.
    • Lohnarten Stufe 2: Die bereits bestehende Lösung für Lohnarten in LODAS soll weiter an die Lösung von Lohn und Gehalt angeglichen werden. Besonders für Umsteiger wird die Angleichung von Vorteil sein.

Steuern

Erweiterung des E-Steuern-Prozesses: Für den Veranlagungszeitraum 2019 (Auslieferung Januar 2020) wird die Nachforderung von Belegen durch die Finanzverwaltung elektronisch über „Sonstige Nachrichten" unterstützt. Angeforderte Belege können dann als PDF an eine „sonstige Nachricht" angehängt und mittels ELSTER an die Finanzverwaltung übermittelt werden.

Anwendungen IT & Organisation

Das 2018 von DATEV freigegebene eigenentwickelte DMS wird weiterhin funktional erweitert. Mehr Informationen hierzu erhalten Sie auf der Top-Themen-Seite

Übergreifend

  • Anbindung externer Partner an das DATEV Rechenzentrum über DATEVconnect online im Bereich der Personalwirtschaft.
  • Mit der modernisierten Rechteverwaltung online wird der nächste Schritt für ein ganzheitliches Benutzer- und Rechtemanagement gelegt. Neben einer zeitgemäßen Oberfläche wird nun auch hier der Nutzer von Online-Lösungen in den Fokus gerückt. Kernelement ist dabei, dass die bisherige Vergabe von Berechtigungen auf Zugangsmedien durch die Administration von Benutzern abgelöst wird. So steht zukünftig auch bei unseren Online-Lösungen der Benutzer im Mittelpunkt des Berechtigungsmanagements und es schließt sich der Kreis zu unserer OnPremise-Welt, wo dies seit Einführung der Benutzer- und Rechteverwaltung ebenfalls so ist. Ein weiterer wichtiger Schritt, um mit einem Single-Point-of-Administration die Benutzer und deren Berechtigungen in beiden Welten übergreifend und komfortabel verwalten zu können.
  • Im Rahmen der MyDATEV Mandantenregistrierung erleichtern wir den Start von Unternehmen in der DATEVCloud. Neben der komfortablen Übernahme bereits vorhandener Unternehmensstammdaten schaffen wir mit dem Registrierungsprozess automatisch die logistischen und administrativen Voraussetzungen zur kollaborativen Zusammenarbeiten mit der Kanzlei. Aufwendige manuelle und zeitintensive Einrichtungsprozesse auf Seiten der Kanzlei und des Unternehmens gehören damit der Vergangenheit an.

Hinweis: Die geplanten Weiterentwicklungen und zukünftigen Schwerpunkte entsprechen dem aktuellen Stand (Dezember 2018), können im Zeitablauf jedoch Änderungen unterliegen.