DATEV-Programme

Haushaltsplanung – Kategorien als weitere Auswertungsmöglichkeit (August 2019)

In der neuen Version bieten Ihnen frei definierbare Kategorien neue Auswertungsmöglichkeiten.

Die Gemeindehaushaltsverordnungen vieler Bundesländer verpflichten oder ermöglichen es, den Haushaltsplan nach Aufgabenstrukturen (zum Beispiel Pflichtaufgaben, freiwillige Leistungen) oder Steuerungsrelevanzen (sonstige und wesentliche Produkte) zu gliedern und auszugeben. Aber auch für Beratungen im Rat oder den Ausschüssen ist es manchmal notwendig, eine Trennung der Ausgabe des Haushalts-oder Wirtschaftsplans nach Aufgabenstrukturen oder Steuerungsrelevanzen vorzunehmen.

Neuer Link "Aufgabenstrukturen/ Steuerungsrelevanzen"

Für diese Fälle wurde in DATEV Haushaltsplanung der Link "Aufgabenstrukturen/ Steuerungsrelevanzen" in den kommunalen Stammdaten aufgenommen.

Neben der Bezeichnung der Aufgabenstruktur oder Steuerungsrelevanz legen Sie die einzelnen Kategorien fest. Darüber hinaus steuern Sie dort, ob die Kategorisierung auf Konto-Kostenstellen-Ebene oder in der Hierarchie erfolgen soll. Bei Bedarf können Sie beliebig viele Aufgabenstrukturen oder Steuerungsrelevanzen und deren Kategorien festlegen.

Die Kategorisierung der Konto-Kostenstellen-Kombinationen oder Hierarchien legen Sie anschließend manuell und jahresbezogen fest. Auch hier können Sie eine oder mehrere Kategorien zuweisen.

Mithilfe der Kategorien Auswertungsgruppen erstellen

Mit der Eingabe von Kategorien auf Hierarchieelementen und Konto-Kostenstellen-Kombinationen können unterschiedliche Auswertungsgruppen erstellt werden. In den Bundesländern, in denen die Gliederung des Haushalts- oder Wirtschaftsplans verpflichtend in den Mustern des Haushaltsplans festgelegt ist, stellt Ihnen DATEV die Standardauswertungen zur Verfügung.

Für alle anderen Bundesländer können Sie Auswertungen, die Aufgabenstrukturen oder Steuerungsrelevanzen berücksichtigen sollen, im Rahmen der individuellen Dienstleistungen kostenpflichtig erstellen lassen.

Durch die neue zusätzliche Auswertungsmöglichkeit können verschiedene Sachverhalte wie Projekt, Budgetkreise etc. abgebildet werden.