DATEV Anwalt classic

DATEV Anwalt classic: Änderungen im Inkassorecht (Oktober 2021)

​Ab 01.10.2021 treten zwei neue Gesetze in Kraft, die viele Änderungen im Inkassorecht mit sich bringen:

Änderungen

  • Es gibt zwei neue außergerichtliche Aufforderungsschreiben für Inkassodienstleistungen im Forderungskonto.
  • Als registriertes Inkassounternehmen müssen Sie in der neuen Kennzifferverwaltung im Fenster EDA-Kennziffer in der Gruppe Parteivertreter-Kennziffer in der Liste Anredeschlüssel den Eintrag registrierter Inkassodienstleister wählen. Im Auslieferungszustand wird der Eintrag Rechtsanwalt aktiviert.
  • Gem. § 43d Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO – für Rechtsanwälte) und § 13a Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG – für Inkassodienstleister) bestehen erweiterte Informationspflichten gegenüber Privatpersonen. Sie können die Rechtsanwaltskammer / Aufsichtsbehörde dauerhaft im Standort Ihrer Kanzlei hinterlegen.
  • Durch ein RVG Gebührenupdate zum 01.10.2021 werden die Gebühren 2300 und 1000 VV RVG aktualisiert.
  • Die Textbausteine Ratenzahlungsvereinbarung.docx sowie Vergütungsvereinbarung_Erfolgshonorar.docx im KONFIG-Verzeichnis wurden aktualisiert. Der Textbaustein im Datenpfad wird nicht überschrieben, um individuelle Änderungen durch die Kanzlei nicht zu überschreiben. Sie müssen den Textbaustein im Datenpfad manuell anpassen.

Ihr Nutzen

​Die Software wird an die gesetzlichen Anforderungen angepasst.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!