DATEV-Programme

Langrubrum für Schriftsätze an Gerichte individuell anpassen (Ende Dezember 2019)

Mit der neuen Version von DATEV Anwalt classic können Sie die Bestandteile eines Langrubrums für Schreiben an Gerichte für Anträge, Klagen, Privatklagen und Zwangsvollstreckung individuell formatieren und anpassen.

Im Fenster Langrubrum anpassen können Sie die Bestandteile

  • Parteien
  • Beteiligte
  • Bevollmächtigte und
  • sonstige Angaben

für Schreiben an Gerichte für Anträge, Klagen, Privatklagen und Zwangsvollstreckung individuell formatieren und anpassen.

Langrubrum_anpassen_Parteien

Bevorzugte Formatierungen des Langrubrums müssen Sie nicht mehr manuell in jedem Schriftsatz durchführen, sondern nur einmalig für alle Schriftsätze ans Gericht festlegen.

Sie können in den Registerkarten unter anderem bestimmen,

  • ob die Parteien/ Beteiligten mit oder ohne Artikel und Anrede abgebildet werden sollen,
  • ob sie nummeriert werden sollen und
  • wie die Nummerierung aussehen soll.

Sie legen fest, wie Parteien/ Beteiligte/ Bevollmächtigte formatiert werden sollen, zum Beispiel fett, kursiv oder unterstrichen. Sie können außerdem einstellen, in welcher Spalte die Rolle der Beteiligten (zum Beispiel Kläger/ Beklagter) ausgegeben werden soll.

Mit einem Klick können Sie die Standardeinstellungen wiederherstellen. Das Langrubrum wird künftig als Tabelle ausgegeben. Im Auslieferungszustand ändert sich am Erscheinungsbild des Langrubrums dadurch nichts.

Hinweis zu individuellen Schreiben mit Langrubrum

Individuelle Schreiben mit Langrubrum werden nicht automatisch geändert. Wenn Sie das Fenster Langrubrum anpassen nutzen möchten, müssen Sie die individuellen Skripte einmalig manuell umstellen.