DATEV Anwalt classic

Anschrift des gesetzlichen Vertreters beim Mahnbescheid (September 2022)

Für gesetzliche Vertreter von Unternehmen wird ab dem 29.09.2022 keine Anschrift mehr im Mahnbescheid ausgegeben, da diese Angabe nicht zwingend erforderlich ist.

Ausnahmen gemäß EDA-Konditionen

EDA-Konditionen, Hinweise S. 9 und 18 (ASGV_02- bzw. AGGV_02-Satz)

Die Anschrift für gesetzliche Vertreter ist nur erforderlich, wenn

  • eine natürliche Person oder ein eingetragener Kaufmann (Rechtsform = eK) vertreten wird oder
  • wenn es sich um eine Partei kraft Amtes handelt (Insolvenzverwalter, Testamentsvollstrecker, etc.) oder
  • wenn es sich um den ersten gesetzlichen Vertreter (Verwalter/Miteigentümer) einer WEG handelt.

Nur in diesen Ausnahmefällen wird die Anschrift des gesetzlichen Vertreters im Mahnbescheid ausgegeben.

Ihr Nutzen

​Im Mahnbescheid wird ausgeschlossen, dass eine in den zentralen Stammdaten erfasste Privatanschrift des gesetzlichen Vertreters ausgegeben wird.​

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!