Personalwirtschaft

Erstattungsfähige Umlagebeiträge bei Entschädigung wg. Quarantäne und Kinderbetreuung (Januar 2021)

Gemäß dem „Dritten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ sind alle Umlagebeiträge erstattungsfähig. Lohn und Gehalt berücksichtigt dies ab der Lohnabrechnung für Januar 2021.

Für die Zeiten der Entschädigungszahlung wegen Quarantäne oder Kinderbetreuung müssen Arbeitgeber, die am Umlageverfahren U1 und U2 teilnehmen, die Umlagen nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz weiterzahlen. Ebenso müssen Arbeitgeber die Insolvenzgeldumlage weiterhin zahlen.

Gemäß dem „Dritten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ sind alle Umlagebeiträge erstattungsfähig.

​Ab der Lohnabrechnung für Januar 2021 wird dies in Lohn und Gehalt compact/ classic/ comfort auf den Auswertungen Personalkosten, Beitragsberechnung für Erstattungsanträge nach § 56 IfSG und Beitragsberechnung für die Erstattungsanträge bei Kinderbetreuung nach § 56 IfSG Abs. 1a sowie bei der Erstellung des Buchungsbelegs berücksichtigt.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!