DATEV-Programme - Personalwirtschaft

Permanenter Lohnsteuerjahresausgleich für kurzfristig Beschäftigte (August 2019)

Mit der neuen Version von LODAS und Lohn und Gehalt compact/ classic/ comfort können Sie mit der Lohnabrechnung für kurzfristig Beschäftigte einer Nebentätigkeit den permanenten Lohnsteuer-Jahresausgleich anstoßen. Das Gehalt wird dann auf das gesamte Jahr umgelegt und die Lohnsteuer reduziert sich erheblich.

Mit dem Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz StUmgBG wurde mit der Erweiterung des § 39b Absatz 2 die Möglichkeit eines permanenten Lohnsteuerjahresausgleichs für kurzfristig Beschäftigte mit Steuerklasse VI dauerhaft festgelegt.

Einfach ausgedrückt: Durch den permanenten Lohnsteuerjahresausgleich wird ein kurzfristig hoher Lohn einer Nebentätigkeit auf das ganze Jahr umgelegt, was zu einem geringeren Lohnsteuerabzug führt.

Von dieser Regelung profitieren zum Beispiel saisonale Servicekräfte auf Volksfesten, die für diese Nebentätigkeit während ihrer Hauptbeschäftigung Urlaub nehmen.

Ab August 2019 können Sie in den Programmen LODAS und Lohn und Gehalt compact/ classic/ comfort für diese Beschäftigten mit einem neuen Arbeitnehmer-Typ die Abrechnung des permanenten Lohnsteuer-Jahresausgleich anstoßen.

Dadurch entsteht der verminderte Abzug der Lohnsteuer für den Arbeitnehmer sofort und nicht erst bei der Einkommenssteuererklärung.