Betriebliches Rechnungswesen

Kanzlei-Rechnungswesen: Buchen elektronischer Belege mit dem Zahlungsdatenservice Amazon (August 2021)

Über den Zahlungsdatenservice Amazon können Zahlungsdaten von Amazon abgerufen und in der Buchführung daraus Buchungsvorschläge erzeugt werden.

Dazu müssen Amazon-Konten in Rechnungswesen erfasst und an die Stammdaten im DATEV-Rechenzentrum übergeben werden. Die Erzeugung und Bearbeitung der Buchungsvorschläge erfolgt im Rahmen des elektronischen Vorschlagsbuchens in Analogie zu Bankkontoumsätzen aus der RZ-Bankinfo bzw. PayPal-Zahlungen aus dem Zahlungsdatenservice (PayPal). Durch das Erzeugen der Buchungsvorschläge werden offene Posten anhand der Order-ID ausgeglichen und die Erfassung wiederkehrender Geschäftsvorfälle kann über die Lerndatei automatisiert werden. Die Abstimmung der Konten (z. B. mit Auszahlungen und Gebührenbuchungen) wird mittels automatischem Ausziffern auf Sachkonten mit OPOS-Funktion ermöglicht.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!