Personalwirtschaft

Lohn und Gehalt: Erweiterung des A1-Antrags- und Bescheinigungsverfahrens (Januar 2021)

Wenn ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin eine Beschäftigung in mehreren Mitgliedstaaten ausübt, erfassen Sie künftig in Lohn und Gehalt alle Einsatzstellen für alle relevanten Mitgliedstaaten in nur einem Antrag.

Zum 01.01.2021 erfolgte eine Erweiterung des A1-Antrags- und Bescheinigungsverfahrens u. a. um die Personengruppe „gewöhnlich in mehreren Mitgliedstaaten Beschäftigte“.

Für die Lohnabrechnung bedeutet das: Wenn ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin eine Beschäftigung in mehreren Mitgliedstaaten ausübt, werden künftig alle Einsatzstellen für alle relevanten Mitgliedstaaten in nur einem Antrag erfasst.

Für Sie entfällt das bisherige Erfassen mehrerer A1-Anträge je Mitarbeiter und Mitgliedstaat. Lohn und Gehalt prüft dabei auch Zeitraumüberschneidungen.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!