Personalwirtschaft

Reisekosten classic: Änderung Senkung der Umsatzsteuersätze berücksichtigt (Juli 2020)

In Reisekosten classic sind die verminderten Werte der Umsatzsteuer mit einer Gültigkeit ab dem 01.07.2020 in den programmseitig vorgegebenen Steuersätzen hinterlegt.

Im Rahmen des Konjunkturpakets werden ab 01.07.2020 die Umsatzsteuersätze von 19 % auf 16 % für den vollen Steuersatz bzw. von 7 % auf 5 % für den ermäßigten Steuersatz gesenkt.

In Reisekosten classic sind die verminderten Werte mit einer Gültigkeit ab dem 01.07.2020 in den programmseitig vorgegebenen Steuersätzen für Vorsteuer voll bzw. Vorsteuer ermäßig hinterlegt. Bei der Erfassung von Belegen mit den Vorsteuersätzen wird ab dem Belegdatum 01.07.2020 der entsprechende Wert automatisch berücksichtigt.

  • Die Belegart "Mahlzeiten" wird umbenannt in "Mahlzeit/Getränk volle Vorsteuer" und eine zusätzliche Belegart "Mahlzeit erm. Vorsteuer" wird angelegt.
  • Die Belegart "Bewirtung" wird umbenannt in "Bewirtung/Getränk volle Vorst." und eine zusätzliche Belegart "Bewirtung erm. Vorsteuer" wird angelegt.​

Wenn Sie bisher die Vorsteuerkonten des SKR03 (1571 bzw. 1576) oder SKR04 (1401 bzw. 1406) verwenden, sind diese Felder bereits mit den Konten 1568 für ermäßigte Vorsteuer und 1575 für volle Vorsteuer aus dem SKR03 vorbelegt. Aus dem SKR04 sind die Konten 1403 für ermäßigte Vorsteuer und 1405 für volle Vorsteuer vorbelegt.