Abschlussprüfung / Bilanzbericht / Kanzlei-Rechnungswesen

Umstellung der Wertaufbereitung im Jahresabschluss auf Basis von Kontenzwecken (Januar bis Mai 2021)

Der neue Jahresabschluss wird mit den DATEV-Programmen 14.1 (Dezember 2020) in Chargen, beginnend ab Januar, bis Mai 2021 freigegeben. Damit werden die Bestände sukzessive auf die Wertaufbereitung auf Basis von Kontenzwecken umgestellt.

Chargenfreigabe - in welcher Charge werde ich umgestellt?

Informationen rund um die Chargen und die Freischaltung der Funktionen des neuen Jahresabschlusses finden Sie im DATEV Hilfe-Center im Dokument 1018680 . Dort ist auch beschrieben, was Sie tun müssen, wenn Sie eine frühere Freischaltung wünschen.

Welche Bestände werden umgestellt?

Die Umstellung erfolgt für Bestände ab dem Wirtschaftsjahr 2020. In der Einstiegsseite im Jahresabschluss wird für den jeweiligen Bestand angezeigt, ob er umgestellt wird oder nicht. Die Umstellung erfolgt automatisch.

Aktuell gibt es Sachverhalte, die eine Umstellung zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ermöglichen. Diese Bestände verbleiben weiterhin in der Wertaufbereitung auf Basis von Zuordnungstabellen.

Was können Sie jetzt noch tun?

Voraussetzung für die Erstellung von Jahresabschlüssen auf Basis von Kontenzwecken sind Bestände ohne Kontenzweckfehler. Das Programm unterstützt Sie heute an mehreren Stellen mit einer automatischen Kontenzweckprüfung Ihrer Bestände.

Alternativ können Sie im einzelnen geöffneten Bestand über den Menüpunkt Auswertungen | Kontenzweckprüfung die Kontenzweckprüfung aufrufen. Weitere Informationen dazu finden Sie im DATEV Hilfe-Center im Dokument 1000007 .

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!