Digitaler Spaß (nicht nur) für Kids

3D-Malbuch-App nutzt Augmented Reality

Kreativen Spaß durch das digitale Bemalen und "Animieren" von Tieren in virtuellen Umgebungen will die 3DPaintAR-App bieten und Kinder (sowie jung Gebliebene) in spielerischer Weise mit der faszinierenden Welt der Augmented Reality vertraut machen.

Mit der Apple-ARKit-basierten App 3DPaintAR der highlewelt GmbH können animierte 3D-Tiermodelle in die Realität eingeblendet, bemalt, in Bewegung gesetzt, von allen Seiten betrachtet, als Video mit dem realen Hintergrund aufgezeichnet und über soziale Medien geteilt werden. Darüber hinaus kann man die bemalten und sich bewegenden Tiere auch mit mobilen VR-Brillen dreidimensional im Raum betrachten.

3D-Kunstwerke über soziale Medien teilen

Anders als bei den klassischen Malbüchern können Kinder mit der 3DPaintAR App nicht nur der Familie sondern der ganzen Welt ihre kleinen Kunstwerke zeigen und stolz darauf sein. Außerdem werden die Kids schon auf spielerische Weise an den Umgang mit moderne digitalen Technologien wie Augmented Reality (AR) und die den Möglichkeiten des digitalen Designs herangeführt. Mit einer Palette von 16 Millionen Farben lassen sich völlig überraschende Farbkreationen erstellen. Schließlich muss ein Pferd nicht immer braun sein! Lila Kühe haben ja bereits vor Jahren Karriere gemacht.

Für die „erweiterte“ Realität wird mit der Kamera von Smartphone oder Tablet die Realität auf dem Bildschirm abgebildet. AR-Apps erkennen in der Realität bestimmte Muster, sogenannte „Marker“, z. B. vorgegebene Bilder oder Objekte, und blenden dann die dafür vorgesehenen Informationen in das Bild der Realität ein. Das können einfache Texte, zwei- oder dreidimensionale Bilder oder Videos sein.

Im Zuge der "ARKit Technologie" von Apple erfreut sich das Thema Augmented Reality auch jenseits professionellen Anwendungsumfelds zunehmender Beliebtheit. So ersparen AR-Apps beispielsweise die mühsame Lektüre von Bedienungsanleitungen. Oder sie ersetzen Führer durch Ausstellungen und Städte, Produktkataloge und ermöglichen vollkommen neue Spiele und Unterhaltungsangebote. Auf Basis der Apple-AR-Technologie hat highlewelt die 3DPaintAR App entwickelt.

Eine VR-Brille macht die Illusion perfekt

Die Benutzung des 3D-Malbuchs ist - zielgruppengerecht - "kinderleicht". Nach dem Starten der App wird ein Tiermotiv, z. B. ein Pferd, ausgewählt und anschließend ein Foto des gewünschten „Markers“ gemacht. Der Marker kann ein beliebiges Objekt oder Bild mit möglichst vielen Details sein. Wenn danach die Kamera des Smartphones auf den Marker gerichtet wird, erscheint das zuvor ausgewählte Tiermotiv und man hat den Eindruck, als ob sich das Tier tatsächlich in der Realität bewegt.

Als nächstes wird die Farbpalette mit der Wunschfarbe ausgewählt. Mit dem Finger kann nun das Tier von allen Seiten bemalt werden. Dabei lässt sich die Perspektive ganz einfach durch ein Drehen des Markers verändern. Für ganz feine Zeichnungen steht sogar ein kleiner Pinsel zur Verfügung. Wer eine einfache VR-Brille hat, kann das bemalte Tier komplett dreidimensional betrachten. Das Ergebnis kann dann als Video aufgezeichnet und über soziale Medien wie Facebook, Twitter oder YouTube geteilt werden.

Die 3DPaintAR App des Münchner Anbieters von Virtual- und Augmented-Hard- und -Software ist kostenlos im AppStore für iPhones verfügbar und ermöglicht das Bemalen eines Tiermotivs. Die volle Funktionalität der App mit Zugriff auf 12 weitere 3D-Tiere, Updates und künftige Erweiterungen kann kostenpflichtig über den AppStore geladen und freigeschaltet werden.

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Business Media. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.