Auszug aus dem eBook „Business Apps in der Praxis“

Arbeitsplätze im digitalen Wandel

Auf vielen Websites im Internet bekommen Anwender heute eine Vielzahl von Software-Produkten angeboten, die versprechen, ihnen die Arbeit zu erleichtern. Auch die Kommunikation mit anderen Team-Mitarbeitern und der Austausch von Dateien als Form der Kollaboration sollen erleichtert werden.

Für Einzelanwender oder kleine Teams mögen diese Lösungen ja durchaus hilfreich sein, doch schon bei kleinen Gruppen ab etwa einem Dutzend Mitgliedern tritt zutage, was der Beginn des Chaos genannt werden kann.

Gemeinsam genutzte Dokumente und Ordner sind nicht mehr auf dem gleichen Stand, Benutzer haben auf einmal nicht mehr ausreichende Zugriffsrechte, und was passiert, wenn einem Mitarbeiter gekündigt wurde? Auf einmal tun sich Lücken auf. Solchen Anfängen muss die IT-Abteilung bzw. ein Administrator schon frühzeitig entgegenwirken. Allerdings ist das Wissen, wie das im Einzelnen geschehen sollte, nicht besonders verbreitet.

Die Kernelemente eines modernen Digital Workplace Konzepts wurden von den Analysten und Beratern bei Pierre Audoin Consultants (PAC) herausgearbeitet und in dem Whitepaper „Arbeitsplätze im digitalen Wandel“ veröffentlicht. Diese Kernelemente betreffen das Design des Unified Communications & Collaboration-Konzepts, den Betrieb der Lösung, die Ausstattung der Lösung, den Enduser-Support, Mobility und schlussendlich die Entscheidungsfindung. An geeigneten Stellen dieses eBooks wird auf die einzelnen Aspekte eingegangen.

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Business Media. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.