Hosting-Lösungen aus Deutschland

BITMi startet Partnermodell „Software Hosted in Germany“

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) erweitert sein Gütesiegel „Software Hosted in Germany“ um ein Partnersiegel: So können deutsche Cloud- und Hosting-Anbieter Teil der BITMi-Initiative werden.

Ab sofort können deutsche Hosting-Anbieter „Software Hosted in Germany“-Partner beim BITMi werden. Unternehmen, die das Partner-Gütesiegel erhalten, bestätigen damit, ein deutsches Unternehmen zu sein, welches Hosting-Lösungen in Deutschland selbst anbietet und somit dem deutschen Recht, insbesondere dem Datenschutzrecht, BGB und HGB, unterliegt. Damit stellen sie die geeignete Infrastruktur zur Verfügung, mit der ihre Kunden das Gütesiegel „Software Hosted in Germany“ beantragen können.

Die Zertifizierung als Partner wird auf Antrag durch den BITMi für jeweils ein Jahr vergeben. Wer das Siegel erhalten hat, darf damit auf dem Produkt und der Webseite sowie allen Marketingunterlagen werben. Zudem kann das Siegel gegen eine Provision an Kunden vermittelt werden.

Auch der BITMi rührt die Werbetrommel für die Partner. So wird auf Wunsch das Unternehmen auf der Webseite www.Software-Made-in-Germany.org mit einem Blog-Eintrag begrüßt und es wird auf der selben Website ein Unternehmens- oder Produkteintrag erstellt. Zudem darf das Unternehmen auf der Website ein Praxisbeispiel veröffentlichen.

Im Rahmen der Gütesiegelverleihung auf der Cebit zeichnete der BITMi bereits die ersten drei Partnerunternehmen aus. „Mit unseren Mitgliedern Pironet, Profitbricks und SiT Consult haben wir direkt zu Beginn drei starke ‚Software Hosted in Germany‘-Partner“, so Martin Hubschneider, Vizepräsident des BITMi. „Nach dem Ende von Safe Harbor sind Daten auch mit dem neuen Privacy Shield bei amerikanischen Dienstleistern nicht sicher. Unser „Software Hosted in Germany“-Partnersiegel erleichtert Unternehmen die Auswahl der Dienstleister, die sich an den deutschen Datenschutz halten.“

Autor: Heidemarie Schuster

(c)2016 Vogel Business Media

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Business Media. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.