Messe

Cwieme Berlin wird verschoben

Aufgrund des Verbots von Großveranstaltungen bis Ende August 2020 wird die Cwieme Berlin verschoben, wie der Veranstalter bekannt gibt. Noch gibt es keinen neuen Termin.

Die Cwieme, die weltweit größte Veranstaltungsreihe, die sich den Themen Spulentwicklung, Transformatoren, Elektromotoren, Generatoren und E-Mobilität widmet, gibt aufgrund der Corona-Pandemie Änderungen bekannt: Die Cwieme Berlin, die vom 30. Juni bis 2. Juli hätte stattfinden sollen, wird vorerst auf ein noch unbekanntes Datum verschoben, die Cwieme Americas wurde komplett abgesagt.

Hintergrund ist die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Reisebeschränkungen sowie das Verbot von Großveranstaltungen in Deutschland bis Ende August 2020.

Hyve, der Veranstalter der globalen Cwieme-Eventreihe, arbeitet eng mit der Messe Berlin und ihren Partnern zusammen, um eine Lösung für die Berliner Veranstaltung zu finden: "Wir arbeiten an einem neuen Termin für die Cwieme Berlin im Laufe dieses Jahres und freuen uns auf eine erfolgreiche Messe, wenn sich die Situation verbessert und wir für alle ein sicheres Event in Berlin gewährleisten können", so Cwieme Portfolio Director Nick Davidson.

Cwieme Amercias abgesagt, Shanghai findet statt

Der Veranstalter traf zudem die schwierige Entscheidung, die Cwieme Americas für dieses Jahr abzusagen. Die Cwieme Shanghai wird weiterhin wie geplant vom 29. bis 31. Juli 2020 stattfinden.

"Cwieme ist eine internationale Veranstaltung, und diese Veränderungen ermöglichen es unserer globalen Gemeinschaft, ihre Pläne anzupassen", so Davidson.

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Communications Group GmbH & Co. KG. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.