Cebit 2017

Drohnen im Businessumfeld

Wie können Unternehmen mit Drohnen neue Geschäftspotenziale erschließen? Das erleben Besucher der Fachmesse Cebit vom 20. - 24. März 2017 in Hannover hautnah. Auf dem Freigelände vor Halle 2 wird der Intel Cebit Drone Park errichtet, wo verschiedene Einsatzszenarien von Drohnen im Businessumfeld anhand von Flugshows und anderen Beispielen live demonstriert werden.

Drohnen sind viel mehr als ein unterhaltsames Technikspielzeug. Das wollen die Veranstalter der Cebit mit einer einzigartigen Liveinszenierung demonstrieren. Vom 20. - 24. März 2017 können Besucher in Hannover die unbemannten Flugkörper im Einsatz beobachten. Auf dem Freigelände vor Halle 2 entsteht dafür der Intel Cebit Drone Park.

Digitalisierung zum Anfassen

„Auf der diesjährigen Cebit geht es mehr denn je darum, die Digitalisierung erlebbar und anfassbar in Szene zu setzen“, erklärt Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG. Frese fährt fort: „Der Intel Cebit Drone Park wird veranschaulichen, in welch unterschiedlichen Szenarien digital gesteuerte Drohnen inzwischen sinnvoll eingesetzt und wie neue Geschäftspotenziale erschlossen werden können.“ Als einer der starken Treiber des Internets der Dinge komme den Drohnen laut Frese auf der Cebit eine tragende strategische Bedeutung zu: „Mit unserem Engagement in diesem Projekt untermauern wir die Ausrichtung der Cebit in Richtung Showcases und Anwendung.“

Drohnen im Liveeinsatz

Im Drohnenpark werden für jeden Besucher sichtbar mehrere verschiedene Einsatzszenarien dargestellt. Bei ihren Flugeinsätzen über eine Ölplattform im Maßstab 1:15 oder Solarkollektoren auf dem Cebit-Freigelände produzieren die Flugkörper umfangreiche Daten, die in der Kontrollstation analysiert, visualisiert sowie in verwertbare Ergebnisse umgewandelt werden. Basis für die Datenanalyse bildet eine umfassende Serverinfrastruktur.

Die Ergebnisse und Darstellungen in 3D könnten beispielsweise Grundlage für Entscheidungen bilden, wie etwa, dass die Solaranlage einer Wartung unterzogen werden muss. Ebenso thematisiert wird, wie Drohnen als Bestandteil des Internets der Dinge und die von ihnen generierten Daten für neue Formen der Wertschöpfung genutzt werden können. Der Drohnenpark soll nachvollziehbar machen, wie schnell sich die Drohnentechnologie entwickelt und wie Unternehmen und Organisationen diese gewinnbringend nutzen können.

Mehr als 30 Aussteller mit Drohnentechnologie

Neben dem Drohnenpark wird es auf der Cebit in diesem Jahr in der nahe gelegenen Halle 17 den Ausstellungsbereich Unmaned Systems & Solutions geben. Dort werden mehr als 30 Aussteller Drohnentechnologien präsentieren. Eine international besetzte Konferenz beschäftigt sich mit technischen und rechtlichen Fragestellungen. Zudem wird es in der Halle auch Drohnenrennen geben.

Autor: Beate Christmann

(c)2017 Vogel Business Media

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Business Media. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.