Bitkom-Umfrage

KI ist ein wichtiger Teil der Digitalisierung

Der Branchenverband Bitkom hat eine Studie veröffentlicht, die zeigt, dass die Mehrheit der befragten Unternehmen Künstliche Intelligenz (KI) als eine der Schlüsseltechnologien innerhalb der Digitalisierung sieht. Aber auch bei Verbrauchern stößt KI auf großes Interesse.

In einer Studie des Bitkom haben 49 Prozent der Unternehmen angegeben, dass KI für die deutsche Wirtschaft große Bedeutung haben wird. Zudem zeigen 68 Prozent der deutschen Verbraucher Interesse an KI und würden demnach gerne selbst Technologien aus diesem Bereich ausprobieren.

IT-Sicherheit ist für KI-basierte Lösungen noch ein relativ junges Gebiet, hat sich allerdings bei der Abwehr von bekannter und vor allem von bisher unbekannter Malware bereits bewährt, so der Bitkom. Dies würden auch die Ergebnisse einer von Cylance durchgeführten Studie zum Einsatz von KI in Unternehmen belegen: „Unsere Untersuchung hat ergeben, dass Firmen nicht nur bereit sind in Künstliche Intelligenz zu investieren, sondern, dass KI für IT-Sicherheitsabteilungen einen entscheidenden Unterschied macht. 77 Prozent der Befragten haben bestätigt, mithilfe von KI mehr Datenschutzverletzungen verhindert zu haben als zuvor und 81 Prozent sagen, dass Künstliche Intelligenz in der Lage ist, Bedrohungen zu erkennen, bevor das den IT-Sicherheitsverantwortlichen gelingt. 74 Prozent haben dann noch angegeben, dass sie die durch fehlende Fachkräfte entstandene Lücke ohne Künstliche Intelligenz nicht würden schließen können“, so Sascha Dubbel, Senior Sales Engineer bei Cylance.

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Business Media. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.