Global Collaboration von Verizon

Mehr Produktivität mit universeller Collaboration

Verizon hat sein cloud-basiertes Collaborations-Portfolio weiterentwickelt und durch Rich-Media-Conferencing- und Mobile-Collaboration-Tools auf der Basis von Cisco WebEx Cloud Connected Audio, Collaboration Meeting Room und des UCCaaS Mobile First Service von Verizon erweitert.


Jede der neuen Kapazitäten soll für einfache und bequeme Nutzung stehen und zusammen genommen eine „Office-in-the-cloud“-Lösung darstellen, die sich von den Anwendern im Unternehmen an die persönlichen Arbeits- und Lebensgewohnheiten anpassen lässt. Sämtliche Lösungen sind ab sofort verfügbar.

Die Komponente UCCaaS Mobile First soll das Anwendererlebnis bei Video- und Sprachkommunikation steigern. Die weiterentwickelte Collaboration-Lösung basiert auf der Cisco Hosted Collaboration Solution. Sie ist für zunehmend mobil tätige Arbeitnehmer gedacht und kann eine optimierte Nutzung des Audio- und Video-Potenzials der Cisco Anwendung Jabber Mobile Unified Communications Client im Rahmen des 4G LTE-Netzwerks von Verizon ermöglichen. Cisco Jabber dient zur Sprach- und HD-Videokommunikation und erlaubt den Zugriff auf weitere Tools wie Instant Messaging und WebEx Conferencing. Als Endgerät sind sowohl Smartphone und Tablet als auch PC oder MAC möglich.

Verizon UCCaaS kommt in Verbindung mit der Private Network Traffic Management Lösung von Verizon zum Einsatz, laut Anbieter die erste mit Quality-of-Service-Fähigkeit über das 4G LTE-Netz. Die Arbeitnehmer sollen von einer Priorisierung der Sprach- und Videoanrufe bei der Nutzung des Cisco Jabber Client über ausgewählte 4G LTE-Smartphones und -Tablets profitieren.

Über Cisco WebEx bietet Verizon eine kostengünstige Conferencing-Lösung in Verbindung mit Cloud Connected Audio und Collaboration Meeting Rooms an. Die beiden Tools bieten ab sofort mehr Funktionen und stehen als „any-device“-Lösung für Unternehmen in mehr als 150 Ländern und 2.700 Städten weltweit zur Verfügung.

Cloud Connected Audio schließlich ist eine gebrauchsfertige Lösung, die Nutzer innerhalb und außerhalb des Unternehmens über eine Audio-Bridge verbindet und soll helfen, Budgets für Conferencing-Dienste effizienter zu nutzen. Zusätzliche Tools bieten User zudem eine verbesserte Kontrolle, der damit Video- und Audiokomponenten zur weiteren Optimierung des Nutzungserlebnisses integrieren kann. Zusätzlich stellt Verizon eine integrierte Plattform und dedizierte Verizon/Cisco Rechenzentrums-Konnektivität zur Verfügung. Diese kann einfach erweitert und um neue Standorte ergänzt werden, sollte das Geschäft dies erfordern.

Performance an erster Stelle

Mit Cisco Collaboration Meeting Rooms haben Nutzer im Unternehmen rund um die Uhr Zugriff auf eine personalisierbare Collaboration-Ressource. Meetings können spontan mit nur einem Klick einberufen werden. Vorteile: Bis zu 1.025 Personen können gleichzeitig an einem Meeting teilnehmen; eine gleichbleibend hohe Qualität in Nord- und Südamerika, in Europa und der Asien-Pazifikregion wird garantiert; eine monatliche Abonnement-Gebühr sorgt für geschäftlichen Handlungsspielraum und Benutzer können sich auf unterschiedliche Weise und unabhängig vom Device verbinden, sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit Kunden und Partnern.

Autor: Elke Wittmer-Goßner

(c)2016 Vogel Business Media

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Business Media. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.