Gartner: Sinkender PC-Absatz

PC-Markt schrumpft weiter

Im ersten Quartal 2016 ist der PC-Markt laut Gartner weiter stark zurückgegangen. In der EMEA-Region wurden zehn Prozent weniger Geräte abgesetzt.

Die Analysten von Gartner melden für das erste Quartal 2016 in der EMEA-Region einen PC-Absatz von 19,5 Millionen Einheiten. Das entspricht einem Rückgang von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr, so das IT Research- und Beratungsunternehmen. „Der Rückgang des PC-Markts in der EMEA-Region ähnelt dem weltweiten Rückgang um 9,6 Prozent, aber es gibt doch ein paar Unterschiede“, erklärt Isabelle Durand, Principal Analyst bei Gartner. „In EMEA gab es eine klare Unterscheidung zwischen dem Markt für Geschäfts-PCs und dem für Verbraucher-PCs.

Auch regional existierte ein Unterschied zwischen Westeuropa und dem Rest der EMEA-Region. Manche PC-Hersteller hatten unter diesen vielfältigen und sich schnell verändernden Umständen Schwierigkeiten mit Inventar und Profitabilität.“

Erfolgreiche Marken und Märkte

Unterschiedlich gut setzten die verschiedenen Hersteller im ersten Quartal dieses Jahres ihre Produkte ab. So erzielte HP in EMEA bessere Ergebnisse als weltweit und steigerte somit seinen Marktanteil um 2,5 Prozent. Asus verkaufte als einziger Hersteller in EMEA mehr Rechner als im 1. Quartal 2015, nämlich 3,9 Prozent.

Stärker nachgefragt wurden auch dünne und leichte Notebooks mit abnehmbarer Tastatur. Auch bei Gaming-Notebooks ist der Absatz im europäischen Markt gestiegen. Dennoch konnte diese Steigerung den Rückgang im Bereich der Business-Computer nicht wettmachen.

„Diese Faktoren üben einen starken Druck auf die PC-Nachfrage in EMEA aus“, erklärt Durand und führt weiter aus: „Auch im 2. Quartal werden die Käufer zurückhaltend sein. Die Hersteller müssen schnell auf die unterschiedlichen Trends im Consumer- und Business-Bereich reagieren. Die Struktur des Marktes und das Kaufverhalten hat die Dynamik des PC-Marktes fundamental verändert.“

Autor: Margrit Lingner

(c)2016 Vogel Business Media

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Business Media. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.