Messe um ein Jahr verschoben

Photokina findet 2019 nicht statt

Eigentlich sollte die Photokina ab sofort im jährlichen Turnus und immer im Mai stattfinden. Doch daraus wird offenbar nichts. Wie der Veranstalter, die Koelnmesse jetzt bekannt gab, soll die nächste Photokina erst im Mai 2020 ihr Pforten öffnen.

Nach dem Aus für die Cebit in der vergangenen Woche ist das Messejahr 2019 nun um eine weitere Veranstaltung ärmer. Denn die Veranstalter der Photokina gaben jetzt bekannt, die Imaging-Messe nicht wie geplant im Mai 2019, sondern erst ein Jahr später stattfinden zu lassen. Und so sollen vom 27.05.2020 bis 30.05.2020 wieder alle Foto-Fans auf ihre Kosten kommen. Die Entscheidung, den Start des angekündigten Jahresturnus um ein Jahr zu verschieben, soll allen Beteiligten die Möglichkeit geben, die erfolgreich begonnene Neukonzeptionierung weiter zu entwickeln und neue Zielgruppen bei Ausstellern und Besuchern zu erschließen, heißt es aus dem Unternehmen.

„Die Photokina 2018 hat mit bahnbrechenden Neuheiten und 180.000 Besuchern aus 127 Ländern unsere ohnehin optimistischen Erwartungen deutlich übertroffen”, erklärte der Vorsitzende des Photoindustrieverbandes Rainer Führes. „Dadurch haben wir die Messlatte für die nächste Veranstaltung selbst sehr hoch gelegt. Es ist deshalb unwahrscheinlich, dass wir im Mai 2019 nach nur gut sieben Monaten wieder eine so begeisternde Stimmung erzeugen können. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, den geplanten Jahresturnus erst 2020 zu beginnen.“

„Wir verstehen, dass selbst potente Technologie-Unternehmen innerhalb einer extrem kurzen Vorlaufzeit von nur sieben Monaten nicht sicherstellen können, wieder eine derartige Innovationskraft in die Messehallen zu bringen”, fügte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, hinzu. „Genau diese Innovationen sind es aber, die – ebenso wie die Präsenz aller führenden Anbieter der Branche sowie der weltweit wichtigen Anwender, Handelsunternehmen und Dienstleister – den Charakter der Photokina als globale Leitmesse prägen.“

Die Photokina hatte sich in diesem Jahr erfolgreich mit einem neuen Konzept präsentiert, zu dem die verstärkte Einbindung neuer Aussteller aus Bereichen wie Mobile, Imaging Analytics, digitaler Workflow und Bewegtbild sowie eine stärkere Erlebnisorientierung für die Besucher gehören.

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Communications Group GmbH & Co. KG. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.