ITK-Benchmark

Security-Ausgaben steigen

IT-Security ist einer der wachstumsstärksten Bereiche in der IT. Dies zeigen die Ergebnisse des auf Basis des eAnalyzers 2017 von Techconsult und Cancom Pironet erstellten ITK-Benchmarks.

Bisher haben 1.650 Personen das Benchmark von Techconsult und Cancom Pironet durchgeführt und die Höhe ihres ITK-Budgets mit dem Budget anderer Unternehmen derselben Branche und Größe verglichen. Die Umfrage hat ergeben, dass immer mehr Unternehmen auf Security as a Service setzen und die Ausgaben dafür bis Ende 2019 um 40 Prozent zulegen sollen.

Insgesamt sollen die Ausgaben für IT-Security dieses Jahr gegenüber 2016 um fünf Prozent steigen. Mit über 5,5 Milliarden Euro geben die Unternehmen 2017 knapp zehn Prozent des gesamten ITK-Budgets für die IT-Sicherheit aus.

Bei den Security-Produkten erhöhen sich die Ausgaben für UTM-Appliances (Unified Threat Management) überdurchschnittlich stark. Laut eAnalyzer 2017, der Techconsult-Online-Datenbank für ITK-Ausgaben, wird das Marktvolumen 2017 um elf Prozent und im kommenden Jahr um weitere neun Prozent ansteigen.

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Business Media. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.