#ITfightsCorona

Smartphone-Markt leidet unter Covid-19

Die weltweiten Smartphone-Verkäufe gingen im ersten Quartal 2020 so deutlich zurück, wie noch nie. Als einziger Smartphone-Hersteller in der Top 5 konnte Xiaomi einen Umsatzzuwachs verbuchen, der aber nicht sehr üppig ausfällt. Samsung, Huawei und Oppo verzeichnen zweistellige Rückgänge.

Die globalen Verkäufe von Smartphones an Endnutzer sind laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner im ersten Quartal 2020 um 20,2 Prozent gesunken. Die Lockdown-Verordnungen und die wirtschaftliche Unsicherheit der Coronavirus-Pandemie hat zu einem Kollaps der Nachfrage geführt, da Konsumenten ihre Ausgaben für nicht-essentielle Produkte im ersten Quartal stark reduziert haben.

"Die Coronavirus-Pandemie hat zum bis jetzt größten Rückgang im Smartphone-Markt geführt", sagt Anshul Gupta, Senior Research Analyst bei Gartner. "Die meisten führenden chinesischen Smartphone-Hersteller sowie Apple waren stark betroffen von der vorübergehenden Schließung ihrer chinesischen Fabriken und den geringeren Konsumausgaben während der globalen Lockdown-Regelungen."

Hersteller-Ranking

Samsung belegt im ersten Quartal 2019 weltweit wieder den ersten Platz unter den Top-Smartphone-Herstellern. Die Koreaner verkauften rund 55,3 Millionen Geräte und halten damit 18,5 Prozent Marktanteile, was einen Rückgang zum Vorjahresquartal um 22,7 Prozent bedeutet.

Die US-amerikanischen Sanktionen gegenüber Huawei führten bereits im zweiten Quartal 2019 zu einem starken Rückgang der Smartphone-Verkäufe des Herstellers. Aufgrund der Aufschiebung der Sanktionen verbesserten sich die Verkäufe aber wieder. Nun muss der Konzern satte 27,3 Prozent Umsatzrückgang unter anderem aufgrund der Corona-Pandemie hinnehmen. Insgesamt belegt Huawei aber immer noch den zweiten Platz im weltweiten Hersteller-Ranking mit rund 42,5 Millionen ausgelieferten Geräten und einem Marktanteil von 14,2 Prozent.

Apple hat weltweit im ersten Quartal 2020 rund 40,9 Millionen iPhones verkauft und erreicht damit 13,7 Prozent Marktanteil. Damit musste das amerikanische Unternehmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Rückgang von 8,2 Prozent hinnehmen.

Der Hersteller Xiaomi ist das einzige Unternehmen in der Top 5, das ein Wachstum verzeichnet (1,4 %). Der Marktanteil beträgt hier 9,3 Prozent bei 27,8 Millionen ausgelieferten Geräten.

Oppo belegt den 5. Platz im Hersteller-Ranking. Das Unternehmen verkaufte im ersten Quartal 2020 rund 23,9 Millionen Geräte und sichert sich damit 8 Prozent Marktanteile, muss aber einen Umsatzrückgang von 19,1 Prozent hinnehmen.

Bei den "anderen" Herstellern gingen weltweit knapp 108,6 Millionen Smartphones über die Ladentheken, was einem Marktanteil von 36,3 Prozent entspricht und damit 24,2 Prozent weniger als im vierten Quartal 2019.

Bitte beachten Sie

Die Beiträge in der Rubrik "Trends und Innovationen" sind Inhalte unseres Medienpartners Vogel Communications Group GmbH & Co. KG. Sie spiegeln nicht unbedingt die Meinung von DATEV wider.