Tag der Digitalisierung

Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für Kommunen und kommunale Betriebe

Die Digitalisierung schreitet auch im Bereich der Rechnungsprozesse immer weiter voran. Die Europäische Union hat hierfür bereits vor Jahren die Weichen gestellt. Nun hat der deutsche Gesetzgeber weitere Regelungen vorgelegt. Für öffentliche Auftraggeber wird der Empfang und die Verarbeitung von eRechnungen verpflichtend. Konsequenz daraus: Für Organisationen der öffentlichen Hand wird es höchste Zeit, sich mit den Auswirkungen auf die eigenen Geschäftsprozesse zu befassen. DATEV bietet in Zusammenarbeit mit dem Steuerberater und Wirtschaftsprüfer entsprechende Lösungen und informiert Sie über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für Kommunen und kommunale Betriebe. Sie sind herzlich eingeladen.

Folgende Themen und Vorträge stehen auf dem Programm:

  • Grundlagen der Digitalisierung von Rechnungsprozessen: Mit der EU-Richtlinie 2014/55 und deren Umsetzung in die deutsche Gesetzgebung steht die Umsetzung der eRechnung für die kommenden Jahre an. Lernen Sie die rechtlichen Grundlagen und deren Auswirkungen auf Ihren Arbeitsablauf kennen.
  • Umsetzung der eRechnung mit DATEV SmartTransfer: Die Gestaltung der eRechnungsprozesse erfordert die Nutzung der richtigen Werkzeuge. Unabhängig davon, welche Finanzlösungen Sie im Einsatz haben, mit DATEV SmartTransfer haben Sie die eRechnungsprozesse im Griff.
  • Dokumentenmanagement: Basis einer rechtssicheren Ablage bildet die Nutzung eines Dokumentenmanagements. Achten Sie hierbei auf die Integration in die Buchführungsprozesse Ihres Hauses.
  • Digitale Prozessdokumentation: Nicht nur die nach „außen" gerichteten Abläufe sind von der Digitalisierung betroffen. Informieren Sie sich über die Möglichkeit, interne Prozesse zu planen, zu steuern und zu dokumentieren.
  • Zusammenarbeit ist wichtig: Gerade Buchführungsprozesse leben von der Kommunikation und einem elektronischen Workflow. Wir zeigen Ihnen, wie die Einbindung von Außenstellen und dezentralen Bewirtschaftern optimal gelingen kann.

Veranstaltungsdauer: jeweils 10:00 bis 15:00 Uhr
Seminarpauschale: 35,00 Euro pro Teilnehmer zzgl. USt

19.06.2018 | Koblenz

DATEV-Niederlassung Koblenz
Ferdinand-Nebel-Straße 1
56070 Koblenz

25.06.2018 | Hamburg

DATEV-Niederlassung Hamburg
Überseeallee 10
20457 Hamburg

27.06.2018 | Dortmund

DATEV-Niederlassung Dortmund
Freie-Vogel-Straße 391
44269 Dortmund

12.07.2018 | München

DATEV-Niederlassung München
Luise-Ullrich-Straße 20
80636 München

Mit der vorbereiteten Antwort können Sie sich gleich anmelden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!