Veranstaltungen von Unternehmenskammern und Verbänden

In Zusammenarbeit mit Unternehmenskammern und -verbänden bietet DATEV Vorträge zu betriebswirtschaftlichen Themen sowie zu Themen aus dem Bereich der Informationstechnologie an. Erfahrene Referenten der regionalen Steuerberaterkammern und von DATEV unterstützen damit vor allem Unternehmer - und solche, die es werden wollen.

04.07.2017 | Wildau

Wenn der Kunde nicht zahlt – Pleite, nein danke! Forderungsmanagement im Unternehmen

Die Hauptursache für die Insolvenz eines Unternehmens ist noch immer die mangelnde Zahlungsfähigkeit. Oftmals ist der Grund, dass viele Unternehmen mit ihren Zahlungen in Rückstand geraten – aber nicht aus der Not geboren, sondern es mangelt an Überwachungssystemen zur exakten Ausnutzung von Zahlungszielen. Die fälligen Säumniszuschläge belasten dann ebenfalls die Liquidität. Auf der anderen Seite werden offene Rechnungen nicht konsequent nachgehalten und schmälern somit ebenfalls die Liquidität entscheidend. Durch diesen Vortrag erhalten Unternehmen den Anstoß, ein einfaches und praktikables Forderungsmanagement aufzubauen. Das Ziel des Vortrags ist es u. a. Möglichkeiten und das Potenzial eines professionellen Forderungsmanagements aufzuzeigen.

Folgende Themen werden unter anderem behandelt:

  • Planung und Steuerung von Liquidität – Bedeutung des Forderungsmanagements für das Unternehmen
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Liquidität und Rentabilität

Referent: Stefan Weimann, DATEV eG
Veranstalter: IHK Cottbus, Geschäftsstelle Schönefeld

09:00 - 11:00 Uhr
ALBERTINUM – Business Center
Johann A. Meyer GmbH
Albertusstraße 3
15745 Wildau

11.07.2017 | Nordhausen

Datenschutz und IT-Sicherheit

Schnell zu kommunizieren und Informationen via Internet auszutauschen ist einfach, komfortabel und kostensparend, beinhaltet aber auch einige Risiken. An vielen Stellen im Internet lauern Gefahren und digitale Kriminalität steht mittlerweile auf der Tagesordnung. Um so erfolgreich wie möglich zu verhindern, dass ein ungewollter Datenzugriff erfolgt, sind angemessene Sicherheitsmaßnahmen für die IT-Struktur des Unternehmens notwendig. Im Vortrag erhalten Sie viele Tipps zur sicheren Kommunikation und Sie können sich über relevante Sicherheitseinstellungen für das Internet informieren, damit die volle Leistungsfähigkeit der IT-Firmenstruktur erhalten bleibt.

Referent: Stefan Weimann, DATEV eG

Veranstalter: IHK Erfurt, RSC Nordhausen

18:00 Uhr - 20:30 Uhr

Regionales Service-Center Nordhausen der IHK Erfurt

Wallrothstraße 4
99734 Nordhausen

17.07.2017 | Berlin

Der Fiskus schaut in die Kasse – bald auch unangekündigt

Kassenführung und Kassenprüfung im Fokus der Digitalen Betriebsprüfung

Unternehmen in Deutschland sind verpflichtet, ihre steuerrelevanten Daten für den Zugriff durch die Betriebsprüfung maschinell auswertbar zu archivieren und zeitnah zugänglich zu machen. Die Finanzverwaltung richtet den Fokus bei Betriebsprüfungen aktuell verstärkt auf vorhandene (elektronische) Kassensysteme. Umfangreiche Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten sollen dem entgegenwirken, dass mithilfe moderner Registrierkassen Umsätze verkürzt und Steuern hinterzogen werden. Das gilt insbesondere für digitale Unterlagen. Bereits kleinste Aufbewahrungsfehler, auch von Kassen-Bedienungsanleitungen, Programmierungen usw. können erhebliche Folgen (Zuschätzungen) haben. Die Übergangsfrist seit 2010, in der elektronische Registrierkassen um- oder aufgerüstet (hätten) werden müssen, um den Anforderungen eines BMF-Schreibens (Aufbewahrung digitaler Unterlagen bei Bargeschäften) zu genügen, ist bereits am 31.12.2016 abgelaufen.

Informieren Sie sich, welche Kassensysteme es gibt, welche Anforderungen insbesondere seit dem 01.01.2017 an die Kassenführung gestellt werden, welche Bedeutung dies für die digitale Betriebsprüfung hat und was das Gesetz zum Schutz vor Manipulation an digitalen Grundaufzeichnungen beinhaltet. Außerdem erfahren Sie, wie sich die Anforderungen der Finanzverwaltung praktikabel im Betrieb umsetzen lassen. Bringen Sie gerne Ihre individuellen Fragen in die Diskussion ein.

Referenten: Stefan Weimann, DATEV eG
Carsten Rothbart, Leiter der Abteilung Steuer- und Finanzpolitik im Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)
Sabine Storberg, Steuerberaterin, Steuerberaterkammer Berlin
Kai-Helge Frey, Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, Abteilung III – Angelegenheiten der Steuerverwaltung III F 21 (Außenprüfung

Veranstalter: HWK Berlin

17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Handwerkskammer Berlin
Meistersaal (3. Etage)
Blücherstraße 68
10961 Berlin

Terminvorschau

28.08.2017 Montabaur
Forderungsmanagement

25.10.2017 Montabaur
Datenschutz und -sicherheit

08.11.2017 Amberg
Kassenführung und -prüfung