Art.-Nr. 71594 | Beratung und Schulung vor Ort

Effizienz- und Qualitätscheck DATEV Anwalt

Beratung und Schulung

Analyse und Beratung zu den Arbeitsabläufen in DATEV Anwalt classic

Aufzeigen ungenutzter Potenziale bei Ihren Kanzleiabläufen

Optimierung der Anwendungsabläufe mit DATEV Anwalt classic

Methodik
Kombination aus Beratung online und vor Ort
Dauer
Gesamt ca. 1 Tag/e

Ziel des Effizienz- und Qualitätschecks ist die Optimierung der Programmnutzung von DATEV Anwalt classic und eine verbesserte Qualitätssicherung der Kanzleiabläufe.

Im Rahmen eines Analysegesprächs zwischen Kanzlei und DATEV-Berater wird der aktuelle Stand hinsichtlich genutzter Arbeitsabläufe, Funktionalität und Software-Einsatz von DATEV Anwalt classic besprochen. Ansätze zur Effizienzsteigerung werden aufgezeigt. Bisher ungenutzte Potenziale sollen aufgedeckt und mögliche Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität Ihrer Kanzleiabläufe für eine Umsetzung definiert werden.

Teilnehmerkreis:

Kanzleileitung bzw. prozessverantwortliche Mitarbeiter, die die Nutzung von Anwalt classic verbessern und ihre Kanzleiabläufe optimieren möchten

nach oben

Ablauf

  • Prozessanalyse und Vorschlag möglicher Maßnahmen: ½ Tag vor Ort
  • Konzeption des Maßnahmenplans: 3 Stunden
  • Abschlussgespräch telefonisch: 1 Stunde

Inhalte

  • Vorbereitung mittels eines Fragebogens zur Nutzung des DATEV-Programms Anwalt classic und der Schnittstellen in Ihrer Kanzlei
  • Ausführliches Analysegespräch zu Ihren Arbeitsabläufen in Verbindung mit DATEV Anwalt classic und angebundenen Lösungen:
    • Arbeitsplatz und Informationsgewinnung
    • Neuanlage von Mandanten
    • Fristen, Termine und Wiedervorlagen
    • Leistungserbringung, -erfassung und -abrechnung
    • Finanzbuchführung und Controlling
  • Vorschlag und Abstimmung von Maßnahmen, um die Programmnutzung zu optimieren
  • Vorschlag und Abstimmung von Maßnahmen, um die Kanzleiabläufe qualitativ zu verbessern
  • Konzeption eines kanzleiindividuellen Maßnahmenplans, um die Umsetzung der abgestimmten Maßnahmen sicherzustellen
  • Abschlussgespräch mit Kanzleientscheider
nach oben
nach oben