Beratung und Schulung vor Ort

Zentrale Stammdaten - Voraussetzung für digitale Kanzleiprozesse

Beratung und Schulung

Organisatorische Hinweise zum Umgang mit zentralen Stammdaten

Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Stammdatenabgleichen

Übersicht über den Status vereinheitlichter Stammdaten

Methodik
Beratung und Schulung in der Kanzlei
Dauer
1 Tag/e

Durchgängige Stammdaten und die konsequente Nutzung der Programmverbindungen sind eine wichtige Voraussetzung für durchgängige und digitale Kanzleiprozesse. Das Ziel ist, jederzeit und in allen Anwendungen auf verlässliche Stammdaten-Informationen zugreifen zu können. Im Rahmen der Beratung ermitteln wir mit Ihnen Optimierungspotenziale bei der Stammdatenorganisation und –pflege und schulen Ihre Mitarbeiter. Mit Hilfe des Maßnahmenplans versetzen wir Sie in die Lage, Ihre Stammdaten selbständig zu bereinigen und auf Dauer korrekt zu verwalten.

Beratungsziel

Sie kennen die Optimierungsmöglichkeiten und das Vorgehen zur Vereinheitlichung der Stammdaten in Ihrer Kanzlei. Durch die Realisierung der vereinbarten Schritte profitieren Sie zeitnah von verbesserten Kanzleiabläufen und schaffen die Basis für digitale Kanzleiprozesse.

nach oben

Teilnehmerkreis

Alle Kanzleien, die Stammdaten effizient und effektiv einsetzen wollen. Kanzleiinhaber oder Entscheider und für die Stammdatenpflege zuständige Mitarbeiter.

nach oben
  • Erhebung der Ist-Situation in Ihrer Kanzlei
    • Sind die Leistungen bei allen Mandanten korrekt zugeordnet?
    • Wie werden Ordnungsbegriffe (Mandantennummern) vergeben?
    • Sind die Stammdaten in allen DATEV-Anwendungen aktuell?
    • Nutzen Sie konsequent Programmverbindungen, um Qualität und Verlässlichkeit der Stammdaten zu gewährleisten?
  • Analyse der Ergebnisse und Vereinbarung von Maßnahmen
    • Hintergrundwissen zu Mandanten und Adressaten in den zentralen Stammdaten
    • Bereinigung von Adressat-Dubletten
    • Zuordnung von Beständen zu zentralen Mandanten
    • Stammdatenabgleiche im laufenden Betrieb; insbesondere Gesellschafter und Betriebsstätten
  • Praktische Umsetzung der Maßnahmen
nach oben
nach oben