Art.-Nr. 12403 | Kompaktwissen Gesundheitswesen

Teilung einer Arztzulassung/Jobsharing (E-Book)

null

Aufnahme eines Jobsharers in die Praxis

Entstehung einer Jobsharing-Berufsausübungsgemeinschaft

Gesetzliche und berufsrechtliche Rahmenbedingungen

Erscheinungstermin (vsl.)
Mai 2020
Seitenzahl (ca.)
70 Druckseiten
Dateiformat
EPUB + PDF
Hinweis
Dieser Artikel ist noch nicht verfügbar.

Das Kompaktwissen erläutert die gesetzlichen und berufsrechtlichen Anforderungen an die Teilung einer Arztzulassung/Jobsharing und zeigt die Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Praxisführung auf.

Die Ausgabe gibt einen Überblick über folgende Inhalte: Begriff des Jobsharings, Aufnahme eines Jobsharers gleichen Fachgebiets in die Praxis durch den Inhaber der Zulassung, Entstehung einer Jobsharing-Berufsausübungsgemeinschaft, Aufnahme des Jobsharers als angestellter Arzt oder als Partner, Erhalt eines eigenen Vertragsarztsitzes (Zulassung), auch in einem gesperrten Gebiet nach zehnjährigem Jobsharing in der gleichen Jobsharing-Berufsausübungsgemeinschaft, keine wesentliche Ausweitung des Umfangs der Praxis im Zeitraum des Jobsharings, Praxisabgabe durch den Zulassungsinhaber mit gesetzlichem Anspruch auf einen Vorrang vor anderen Bewerbern bei der Praxisübernahme.

nach oben

Bestandteil von DATEV Verlagsmedien comfort

Das Angebot DATEV Verlagsmedien comfort bündelt sämtliche elektronischen Dokumente der Reihen

- Kompaktwissen (als Datenbank-Dokumente),

- DATEV-Fachbücher (als Datenbank-Dokumente),

- EU-Handbuch (als Datenbank-Dokumente),

- Mandanten-Infos (als Datenbank-Dokumente, EPUB-, PDF- und Microsoft Word-Datei) sowie

- der wöchentlichen Zeitschrift LEXinform aktuell (als Datenbank-Dokumente, EPUB- und PDF-Datei)

zu einem günstigen Monatspreis.

Weitere Informationen unter DATEV Verlagsmedien comfort (Art.- Nr. 65550).

nach oben

Die E-Books können Sie auf allen PCs und mobilen Endgeräten der Betriebsstätte nutzen, für die Sie diese erworben haben. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht zulässig.

Eine Veröffentlichung im öffentlich zugänglichen Bereich, z. B. in sozialen Netzwerken oder
auf Ihrer Website, ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Im Übrigen gelten die Geschäftsbedingungen der DATEV.

nach oben
nach oben
nach oben
nach oben