Art.-Nr. 19573 | Kompaktwissen für Berater

Umwandlung eines Personenunternehmens in eine GmbH & Co.KG, 2. Auflage (E-Book)

Umwandlung eines Personenunternehmens in eine GmbH & Co.KG, 2. Auflage (E-Book)

Zivilrechtliche Behandlung der Umwandlung

Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer steuerneutralen Einbringung

Steueränderungsgesetz 2015 und Umwandlungssteuer-Erlass

Erscheinungstermin
Mai 2016
Seitenzahl
85 Druckseiten
Dateiformat
EPUB + PDF

In der Praxis stellt die GmbH & Co. KG eine beliebte Rechtsform dar, die eine Haftungs-beschränkung mit den gesellschafts- und steuerrechtlichen Vorzügen der Personen-gesellschaft kombiniert. Daher besteht oftmals das Bedürfnis, ein Einzelunternehmen oder eine bestehende, aber nicht haftungsbeschränkte Personengesellschaft in eine GmbH & Co. KG umzuwandeln. Daneben kann über die gewerbliche Prägung einer GmbH & Co. KG gemäß § 15 Abs. 3 Nr. 2 EStG eine dauerhafte Qualifikation als Betriebsvermögen herbeigeführt werden.

In der Kompaktwissen-Ausgabe wird die zivilrechtliche Behandlung der Umwandlung in eine GmbH & Co. KG ebenso erörtert, wie die Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer steuer-neutralen Einbringung in eine Personengesellschaft nach § 24 UmwStG. Berücksichtigt werden dabei die Neuregelungen durch das Steueränderungsgesetz 2015 sowie der Verwaltungsauf-fassung im Umwandlungssteuer-Erlass vom 11.11.2011.

So hat der Gesetzgeber mit dem StÄndG 2015 z. B. den § 24 UmwStG rückwirkend ab dem 01.01.2015 geändert. Bei der Umwandlung bzw. Einbringung ist nun bis zu bestimmten Höchstgrenzen die Gewährung einer sonstigen Gegenleistung möglich. Werden die Höchst-grenzen überschritten, kommt es zu einer partiellen Gewinnrealisierung.

nach oben
nach oben

Die E-Books können Sie auf allen PCs und mobilen Endgeräten der Betriebsstätte nutzen, für die Sie diese erworben haben. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht zulässig.

Eine Veröffentlichung im öffentlich zugänglichen Bereich, z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrer Website, ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Im Übrigen gelten die Geschäftsbedingungen der DATEV.

nach oben
nach oben