Art.-Nr. 19425 | Mandanten-Informationsbroschüre

Das Fahrtenbuch - Fluch oder Segen (E-Book)

Das Fahrtenbuch - Fluch oder Segen?

Besteuerung privater Fahrtkostenanteile

Abwägung zwischen 1%-Methode und Fahrtenbuch

Anforderungen der Rechtsprechung und Finanzverwaltung an das Fahrtenbuch

Erscheinungstermin
April 2013
Seitenzahl
16 Druckseiten
Dateiformat
EPUB + PDF

An ein Fahrtenbuch werden hohe Anforderungen gestellt. Für den steuerlichen Berater stellt sich Frage, ob aufgrund der Höchstanforderungen der Rechtsprechung und der Finanzverwaltung das Führen eines Fahrtenbuchs überhaupt zu empfehlen ist.

Ist der Steuerpflichtige gewillt, die Regularien und den Aufwand der Erstellung eines Fahrtenbuches für eine eventuell geringere Steuerlast in Kauf zu nehmen? Oder ist es sinnvoller die 1%-Regelung in Anspruch zu nehmen?

Die Mandanten-Information beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Thema Fahrtenbuch. Es verschafft Ihren Mandanten einen Überblick über die Grundlagen zur steuerlichen Berücksichtigung privater Fahrtkostenanteile und sensibilisiert sie für die exakte Einhaltung der Anforderungen an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch.

Abonnement

Die Mandanten-Info steht auch elektronisch als E-Book (EPUB-), PDF und Microsoft-Word-Datei im preisgünstigen Abonnement Mandanten-Info comfort zur Verfügung.

nach oben

Allgemeine Informationen

Mandanten-Info-E-Books von DATEV

Bei Verfügbarkeit Ihres E-Books erhalten Sie am nächsten Tag eine Nachricht mit dem Download-Link in Ihren DATEV Mitteilungen pro.

Wenn Sie sich während des Bestellprozesses mit Ihrer SmartCard authentifizieren, wird Ihnen zudem sofort ein Link auf die Download-Seite zur Verfügung gestellt, sofern das E-Book bereits lieferbar ist.

Rechtliche Hinweise

Die E-Books können Sie auf allen PCs und mobilen Endgeräten der Betriebsstätte nutzen, für die Sie diese erworben haben. Die Weitergabe der Mandanten-Info, z. B. per E-Mail an Ihre eigenen Mandanten, ist im Rahmen der erworbenen Lizenzen zulässig. Eine Weitergabe an Dritte außerhalb Ihrer Mandantschaft oder Ihrer Betriebsstätte ist nicht gestattet.

Eine Veröffentlichung im öffentlich zugänglichen Bereich, z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrer Website, ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Die Veröffentlichung im geschützten Bereich Ihrer Website ist zulässig. Im Übrigen gelten die Geschäftsbedingungen der DATEV.

nach oben