Art.-Nr. 19871 | Kompaktwissen für GmbH-Berater

Verlustverrechnung bei der GmbH, 3. Auflage (E-Book)

null

Gesetz zur Weiterentwicklung der steuerlichen Verlustverrechnung bei Körperschaften vom 20.12.2016

Entschärfung der Verlustnutzungsbeschränkungen des § 8c KStG

Gestaltungsüberlegungen

Erscheinungstermin
Juni 2017
Seitenzahl
63 Druckseiten
Dateiformat
EPUB + PDF

Die Möglichkeit, Verluste steuerlich zu verrechnen, hat erhebliche Bedeutung für die Steuerlast eines Unternehmens.

Mit den Regeln für den Verlustausgleich hat der Gesetzgeber ein komplexes Untersystem des Steuerrechts geschaffen. Er sah und sieht sich dabei der Herausforderung einer Gratwanderung zwischen leistungsgerechter Besteuerung und der Vermeidung vermeintlicher Steuerschlupflöcher ausgesetzt. Zwar ist dem Gesetzgeber mit der seit dem Veranlagungszeitraum 2004 geltenden Neuregelung die verfassungsrechtlich gebotene Abkehr von der 1999 eingeführten rigorosen Einschränkung der Verlustverrechnung gelungen, allerdings bleibt der Eindruck bestehen, dass der Verlustausgleich eine Baustelle geblieben ist.

Mit dem Gesetz zur Weiterentwicklung der steuerlichen Verlustverrechnung bei Körperschaften vom 20.12.2016 hat der Gesetzgeber nun eine weitere Entschärfung der Verlustnutzungsbeschränkungen des § 8c KStG vorgenommen. Ziel des Gesetzes ist es, wirtschaftlich wünschenswerte Investitionen durch Wagniskapitalgeber nicht an steuerlichen Hindernissen scheitern zu lassen, gleichzeitig soll jedoch kein Handel mit steuerlichen Verlustvorträgen möglich werden. Ob dieser Spagat gelingen wird und in der Praxis Konflikte mit europäischen Rechtsnormen auftreten werden, bleibt abzuwarten. Die Aktivitäten des Gesetzgebers lösen jedenfalls weiterhin reichlich Beratungsbedarf aus.

Die Kompaktwissen-Ausgabe behandelt sowohl die materiellen als auch die verfahrensrechtlichen Voraussetzungen und Folgen der steuerlichen Verlustverrechnung bei der GmbH.

Ein Schwerpunkt des Kompaktwissens liegt auf der Wechselbezüglichkeit von steuerlichen Verlusten und den gesellschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen des Unternehmens. So können einerseits Verluste die Rechtsformwahl maßgeblich beeinflussen und andererseits prägen vor allem aperiodische gesellschaftsrechtliche Geschäftsvorgänge das steuerliche Schicksal von Verlusten der GmbH. Darüber hinaus zeigt die Ausgabe die Grenzen durch das Steuerverfahrensrecht beim Rück- und Vortrag von Verlusten.

Abonnement

Ersparen Sie sich zukünftig die Einzelbestellungen und nutzen Sie den praktischen Lieferservice Kompaktwissen für GmbH-Berater (E-Books).
Damit stehen Ihnen ab der nächsten Auslieferung alle zukünftigen Kompaktwissen dieser Reihe sofort nach deren Veröffentlichung zur Verfügung.

nach oben
nach oben

Die E-Books können Sie auf allen PCs und mobilen Endgeräten der Betriebsstätte nutzen, für die Sie diese erworben haben.

Eine Weitergabe an Dritte ist nicht zulässig. Eine Veröffentlichung im öffentlich zugänglichen Bereich, z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrer Website, ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Im Übrigen gelten die Geschäftsbedingungen der DATEV.

nach oben
nach oben
nach oben