Art.-Nr. 19294 | Kompaktwissen für GmbH-Berater

VGA-Risiken im Rahmen einer Betriebsaufspaltung (E-Book)

VGA-Risiken im Rahmen einer Betriebsaufspaltung

Welche Ursachen hat eine verdeckte Gewinnausschüttung

Empfehlungen zur Vermeidung einer verdeckten Gewinnausschüttung

Erscheinungstermin
Mai 2016
Seitenzahl
45 Druckseiten
Dateiformat
EPUB + PDF

Die Betriebsaufspaltung ist ein bewährtes Gestaltungsinstrument zur Haftungsbeschrän-kung, zur Steuerminderung und zur Nachfolgeplanung.

Die Betriebsaufspaltung birgt aber auch erhebliche Risiken, die ggf. zu einer verdeckten Gewinnausschüttung führen, z. B.:

  • bei überhöhter Pacht
  • bei überhöhten Gehaltszahlungen an Geschäftsführer
  • bei überhöhten Kaufpreisen
  • beim Übergang des Geschäftswerts
  • bei der Überlassung von Nutzungsrechten
  • bei Pensionszusagen
  • beim Verzicht auf Lizenzeinnahmen
  • bei unfreiwilliger Beendigung der Betriebsaufspaltung.

Einige dieser Risiken bestehen auch bei der sog. umgekehrten Betriebsaufspaltung, d. h. wenn eine Kapitalgesellschaft einen Teilbetrieb (z. B. den Vertrieb) ausgliedert und auf eine von ihren Gesellschaftern gebildete Personengesellschaft überträgt.

Im Kompaktwissen werden die Ursachen für eine verdeckte Gewinnausschüttung im Rahmen einer Betriebsaufspaltung aufgezeigt und Empfehlungen angeboten, wie eine verdeckte Gewinnausschüttung vermieden werden kann.

nach oben

Bestandteil von DATEV Verlagsmedien comfort

Das Angebot DATEV Verlagsmedien comfort bündelt sämtliche elektronischen Dokumente der Buchreihen Kompaktwissen, DATEV-Fachbücher, Mandanten-Infos sowie das EU-Handbuch und die wöchentliche Zeitschrift LEXinform aktuell – und das zu einem günstigen Monatspreis.

Weitere Informationen finden Sie unter DATEV Verlagsmedien comfort (Art.- Nr. 65550).

nach oben

Die E-Books können Sie auf allen PCs und mobilen Endgeräten der Betriebsstätte nutzen, für die Sie diese erworben haben. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht zulässig.

Eine Veröffentlichung im öffentlich zugänglichen Bereich, z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrer Website, ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Im Übrigen gelten die Geschäftsbedingungen der DATEV.

nach oben
nach oben