Art.-Nr. 32192 | Mandanten-Info-Broschüre

Gesetzlicher Manipulationsschutz für Kassensysteme

null

So führen Sie eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung für Kassensysteme ein

Müssen Sie eine neue Kasse anschaffen?

Nichtbeanstandungsregelung bis 30.09.2020

Informationen zur Schonfrist

Erscheinungstermin
I Quartal 2020
Seitenzahl (ca.)
16 Seiten
Format
DIN A5 (passend für C5-Umschlag)
Hinweis
Da es derzeit noch keine Kassensysteme gibt, die den Anforderungen zum 01.01.2020 entsprechen, wurde am 25.09.2019 eine Übergangsfrist bis 30.09.2020 beschlossen (Nichtbeanstandungsregelung, siehe BMF-Schreiben vom 06.11.2019). Deshalb wird die Mandanten-Info-Broschüre erst 2020 erscheinen. Es muss die weitere Entwicklung abgewartet werden.
Hinweis
Dieser Artikel ist noch nicht verfügbar

Ab 2020 sind grundsätzlich alle elektronischen Aufzeichnungssysteme und die digitalen Aufzeichnungen durch eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung (TSE) zu schützen.

Die Sicherheitseinrichtung muss aus einem Sicherheitsmodul, einem Speichermedium und aus einer einheitlichen digitalen Schnittstelle bestehen. Ferner sind eine Belegausgabepflicht und eine Mitteilungspflicht für elektronische Aufzeichnungssysteme vorgesehen.

Ob mit der Neuregelung die Anschaffung eines neuen Kassensystems verbunden ist, ist eine Frage, die bei vielen Unternehmern Unsicherheit hervorruft. Grundsätzlich werden sich zahl-reiche Systeme mit der TSE aufrüsten lassen. Soweit das bei bestimmten Registrierkassen nicht möglich ist, unterliegen sie gegebenenfalls einer Schonfrist bis zum 31.12.2022.

Am 25.09.2019 wurde eine Übergangsfrist bis 30.09.2020 beschlossen, da es derzeit noch immer kein Kassensystem auf dem Markt ist, dass den künftig geforderten Standards genügt und somit der 01.01.2020 nicht haltbar gewesen wäre. Am 06.11.2019 wurde ein entsprechendes BMF-Schreiben dazu veröffentlicht (Nichtbeanstandungsregelung).

Informieren Sie Ihre Mandanten über die Zertifizierungspflicht und die daraus resultierenden Konsequenzen.

nach oben
nach oben

DATEV MyMarketing

Die Visitenkarte Ihrer Kanzlei

Sie haben die Möglichkeit, diese Mandanten-Info-Broschüren mit Kanzleilogo und weiteren individuellen Angaben drucken zu lassen.

Individualisieren Sie mit DATEV MyMarketing einfach und schnell von Ihrem Arbeitsplatz aus: Nutzen Sie dafür den Direktlink am Produktbild oder www.datev-mymarketing.de .

Der Preis für individualisierte Mandanten-Info-Broschüren beträgt 2,48 Euro pro Stück bei einer Mindestbestellmenge von 20 Stück. Die Lieferzeit beträgt ca. 7 Tage.

nach oben
nach oben
nach oben