Art.-Nr. 35287 | Kompaktwissen für Berater

Der Steuerberatungsvertrag

null

Solide Basis für ein harmonisches Mandatsverhältnis schaffen

Honorarforderungen und wirtschaftlichen Kanzleierfolg sichern

Erscheinungstermin
August 2018
Seitenzahl
47 Seiten
Format
Spiralbindung 17 x 24 cm

Streit um die Honorarforderung und die Konfrontation mit Schadensersatzprozessen zwingen immer öfter Steuerberater, sich mit dem Thema „Steuerberatungsvertrag" zu befassen.

In der Praxis wird der Vertrag meist mündlich geschlossen und ist damit zwar wirksam verein-bart, aber bei Streitigkeiten mit dem Mandanten – z. B. über die Höhe des Honorars oder
über das Bestehen einer Schadensersatzpflicht – steht der Steuerberater häufig mit schlechten Karten da. Zu oft trifft ihn die Darlegungs- und Beweislast. Es steht dann Wort gegen Wort und im Zweifel muss der Steuerberater neben dem verursachten Ärger und fehlgeleiteter Arbeits-zeit auch noch seinen Geldbeutel öffnen.

Schließlich kommt es auch verstärkt zu Rückforderungen von bereits gezahlten Honorar, insbesondere dann, wenn das Vermögen des früheren Mandanten jetzt von einem Insolvenz-verwalter „betreut" wird. Auch hier erleben Steuerberater häufig böse Überraschungen.

Wer zertifiziert werden will muss bedenken, dass alle wesentlichen Vertragsbeziehungen zu dokumentieren sind.

Dieses Kompaktwissen erläutert Ihnen die vielfältigen Fallstricke und fatalen wirtschaftlichen Folgen rund um den Steuerberatungsvertrag.

Abonnement

Ersparen Sie sich zukünftig die Einzelbestellungen und nutzen Sie den praktischen Lieferservice Kompaktwissen für Berater (Print).

Damit erhalten Sie ab der nächsten Auslieferung alle zukünftigen Kompaktwissen dieser Reihe automatisch nach Erscheinen als Printausgabe.

nach oben
nach oben
nach oben
nach oben