Art.-Nr. 35455 | Kompaktwissen für Berater

Die Grundsteuerreform 2019

null

Neues Besteuerungsverfahren für die Grundsteuer erforderlich

Bundesverfassungsgericht setzt Frist bis Ende 2019

Erscheinungstermin (vsl.)
12/2019 in Abhängigkeit von Verabschiedung des Gesetzes
Seitenzahl (ca.)
70 Seiten
Format
Spiralbindung 17 x 24 cm
Hinweis
Dieser Artikel ist noch nicht verfügbar

Da die Ermittlung der Einheitswerte als Bemessungsgrundlage der Grundsteuer ver-fassungswidrig ist, muss die Grundsteuer neu geregelt werden. Das Bundesverfassungs-gericht hat dem Gesetzgeber dafür eine Frist bis Ende 2019 gesetzt. Ist die Neuregelung nicht bis Ende 2019 erfolgt, hätte dies zur Folge, dass die Grundsteuer ab 2020 nicht mehr erhoben werden darf. Aufgrund der Bedeutung der Grundsteuer als sehr wichtige Einnahmequelle der Kommunen ist davon auszugehen, dass eine Einigung hinsichtlich eines neuen Grundsteuermodells erzielt wird. Die erste Lesung des Reformgesetzes im Bundestag erfolgte am 27.06.2019, dabei wurde das Gesetz an die zuständigen Aus-schüsse unter Federführung des Finanzausschusses verwiesen.

Der vorliegende Entwurf des Grundsteuerreformgesetzes (GrStRefG) stellt bzgl. der Bewertung der Immobilien auf ein wertorientiertes Verfahren ab. Demnach findet im Bereich der privaten und gewerblichen Grundstücke primär ein vereinfachtes Ertragswertverfahren bzw. subsidiär ein vereinfachtes Sachwertverfahren Anwendung. Hierfür werden im Wesentlichen statistische Größen bzw. öffentlich zugängliche, pauschalierteEingangsparameter verwendet, sodass eine Wertermittlung weitgehend automatisiert möglich ist. Für land- und forstwirtschaftliche Immobilien soll es spezielle Bewertungsregelungen geben (Reingewinnverfahren mit Mindest-werten).

Im Zuge der Neuregelung der Grundsteuer wurde auch ein weiterer Gesetzentwurf einge-bracht, der die Möglichkeit der Erhebung einer Grundsteuer C auf baureifes Land durch die Kommunen beinhaltet. Damit soll in Gemeinden mit angespanntem Wohnungsmarkt die Bautätigkeit angeregt werden.

Sobald klar ersichtlich ist, wie die Grundsteuer in Zukunft geregelt sein wird, erfahren Sie alles Wissenswerte dazu in unserem Kompaktwissen „Die Grundsteuerreform 2019“.

nach oben

Bestandteil von DATEV Verlagsmedien comfort

Das Angebot DATEV Verlagsmedien comfort bündelt sämtliche elektronischen Dokumente der Reihen

- Kompaktwissen (als Datenbank-Dokumente),

- DATEV-Fachbücher (als Datenbank-Dokumente),

- EU-Handbuch (als Datenbank-Dokumente),

- Mandanten-Infos (als Datenbank-Dokumente, EPUB-, PDF- und Microsoft Word-Datei) sowie

- der wöchentlichen Zeitschrift LEXinform aktuell (als Datenbank-Dokumente, EPUB- und PDF-Datei)

zu einem günstigen Monatspreis.

Weitere Informationen unter DATEV Verlagsmedien comfort (Art.- Nr. 65550).

nach oben
nach oben
nach oben
nach oben