Art.-Nr. 36041 | Fachpublikation

Steuerfahndung-Steuerstrafverteidigung

Steuerfahndung-Steuerstrafverteidigung

Neuregelungen zur Selbstanzeige (Neufassung der §§ 371 und 398a AO)

Neue Prüfungsmethoden der Betriebsprüfung

Ausführungen zu den für Anwälte und steuerliche Berater bestehenden Haftungsrisiken

Erscheinungstermin
Februar 2016
Seitenzahl
668 Seiten
Auflage
3 . Auflage

„Wie gehe ich mit steuerstrafrechtlichen Problemen eines Mandanten um? Was habe ich dabei zu beachten?“ Das Handbuch bietet einen kompakten Überblick über das gesamte steuerstrafrechtliche Verfahren. Es unterstützt Sie – gerade in Zeiten einer übermächtig erscheinenden Steuerfahndung – mit konkreten Beratungshinweisen und erleichtert so den Umgang mit der sensiblen Materie. Zahlreiche Beispiele, Checklisten und Beratungshinweise runden das Handbuch ab und erleichtern das Verständnis sowie die Umsetzung in der Praxis.

Hinweis

Über einen Freischaltcode im Fachbuch (Print) können Sie auf die Homepage des NWB-Verlages zugreifen und Online-Inhalte nutzen.

nach oben
  • Beginn der steuerstrafrechtlichen Beratung
  • Die Fahndung nach der Steuer – Organisation, Aufgaben und Befugnisse
  • Der Steuerberater – der Verteidiger
  • Der steuerstrafrechtliche Vorwurf
  • Nichtsteuerliche Straftatbestände
  • Vollendung, Beendigung und Verfolgungsverjährung
  • Maßnahmen zur Strafprophylaxe
  • Ein kurzer Überblick über die Rechte des Beschuldigten
  • Maßnahmen der Steuerfahndung
  • Das Ermittlungsverfahren
  • Der Abschluss des Steuerstrafverfahrens
  • Das Steuerordnungswidrigkeitenverfahren
  • Steuerliche Auswirkungen der Steuerstraftat
  • Steuerstrafrechtliche und bußgeldrechtliche Risiken des Beraters/Rechtsanwaltes
  • Exkurs: Durch die Strafverfolgungsorgane begangene Straftaten?

Aktuell in der 3. Auflage:

  • Neuregelungen zur Selbstanzeige (Neufassung der §§ 371 und 398a AO)
  • Neue Prüfungsmethoden der Betriebsprüfung
  • Ausführungen zu den für Anwälte und steuerliche Berater bestehenden Haftungsrisiken
nach oben
nach oben
nach oben