Art.-Nr. 36622 | Kompaktwissen Lohn und Personal

Phantomlohn oder Fiktivlohn - Aktueller Schwerpunkt der Sozialversicherungsprüfung

Phantomlohn oder Fiktivlohn – Aktueller Schwerpunkt der Sozialversicherungsprüfung

Fit für sozialversicherungsrechtliche Prüfungen

Arbeitgeberleistungen kennen

Unwirksame Klauseln vermeiden

Erscheinungstermin
24.10.2016
Seitenzahl
70 Seiten

Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf Vergütung seiner Arbeitsleistung. Die Höhe der Vergütung kann dabei z. B. aus dem Arbeitsvertrag oder einem Tarifvertrag folgen. Sofern nicht ausnahmsweise Versicherungsfreiheit gegeben ist (z. B. bei einer geringfügigen Beschäftigung), unterliegt das Arbeitsentgelt der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Sozialversicherung. Anders als im Lohnsteuerrecht, gilt hier überwiegend das sog. Entstehungsprinzip. Danach werden Beiträge auf das Arbeitsentgelt bereits dann fällig, wenn der Anspruch des Arbeitnehmers entstanden ist, unabhängig von der tatsächlichen Zahlung. Bleibt die vom Arbeitgeber gezahlte Vergütung hinter dem Anspruch des Arbeitnehmers zurück, spricht man vom sog. "Phantomlohn", aus dem der Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge schuldet. Stellt die Sozialversicherung bei ihrer Prüfung Phantomlohn fest, steht den Sozialversicherungsträgern ein - oft erheblicher - Nachzahlungsanspruch zu.

Nicht erst seit Einführung des gesetzlichen Mindestlohns stellt die Feststellung des Phantomlohns einen Schwerpunkt in der Sozialversicherungsprüfung dar. Oftmals werden dabei auch Minijobs in versicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse umqualifiziert und es droht eine erhebliche Nachzahlung für den Arbeitgeber. In der jüngsten Vergangenheit wurden Beiträge aus Phantomlohn insbesondere dann nachgefordert, wenn die Arbeitgeber von den zwingenden Vorschriften beim Urlaubsentgelt oder der Entgeltfortzahlung abgewichen haben.

Das Kompaktwissen stellt den Begriff des Phantomlohns und das im Sozialversicherungsrecht geltende Entstehungsprinzip vor und zeigt andauernde und besonders aktuelle Risiken in der Sozialversicherungsprüfung auf. Dabei wird auch auf die derzeit besonders relevante korrekte Berechnung des Urlaubsentgelts und der Entgeltfortzahlung eingegangen.

Abonnement

Ersparen Sie sich zukünftig die Einzelbestellungen und nutzen Sie den praktischen Lieferservice Kompaktwissen Lohn und Personal (Print).
Damit erhalten Sie ab der nächsten Auslieferung alle zukünftigen Kompaktwissen dieser Reihe automatisch nach Erscheinen als Printausgabe.

nach oben
nach oben
nach oben
nach oben