Art.-Nr. 36628 | Kompaktwissen für Berater

Rechnungswesen und Besteuerung der Personengesellschaft

Rechnungswesen und Besteuerung der Personengesellschaft

Spezifika bezogen auf Ergebnisermittlung und Steuerdeklaration

Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen

Bilanzierung und Einnahmen-Überschussrechnung

Besteuerung der Gesellschafter

Erscheinungstermin
November 2015
Seitenzahl
78 Seiten

Die Besteuerung der Personengesellschaft und damit auch deren Abbildung im Rechnungswesen stellt einen komplexen Themenbereich des deutschen Steuerrechts dar, da neben dem betrieblichen Bereich (Gesamthand) auch die Sphären der Gesellschafter zu berücksichtigen sind. In der Kompaktwissen soll daher ein Überblick darüber gegeben werden, welche Spezifika bezogen auf Ergebnisermittlung und Steuerdeklaration der Personengesellschaft bestehen. Außerdem soll über aktuelle Entwicklungen zu den jeweiligen Themenkomplexen, die sich insbesondere aus Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen ergeben, informiert werden.

Hierzu wird, unter Berücksichtigung der relevanten Faktoren wie Rechtsform, Einkunftsart oder auch Unternehmensgröße, die für die jeweilige Personengesellschaft passende Einkunftsermittlung erläutert. Neben der Bilanzierung mit Folgewirkungen auf die E-Bilanz werden auch Einnahmen-Überschussrechnung und (einfache) Überschussrechnung dargestellt. Auch im Rahmen der Steuerdeklaration ergeben sich bei Personengesellschaften Besonderheiten, wobei die gesonderte und einheitliche Feststellung der Besteuerungsgrundlagen für die Besteuerung der Gesellschafter hervorzuheben ist.

Im Rahmen der gesonderten und einheitlichen Feststellung sind detaillierte Angaben zu vielen steuerlich relevanten Sachverhalten, beispielsweise zu § 4 Abs. 4a EStG, § 15a EStG oder zum Spendenabzug erforderlich.

nach oben
nach oben
nach oben
nach oben