Art.-Nr. 36783 | Kompaktwissen Gesundheitswesen

Die steuerliche Abfärbewirkung in der Heilberufeberatung

Die steuerliche Abfärbewirkung in der Heilberufeberatung
Erscheinungstermin
05.12.2016
Seitenzahl
88 Seiten

Bei in einer Gemeinschaftspraxis bzw. freiberuflichen GbR tätigen Heilberuflern färbt die gewerbliche Tätigkeit auf die freiberufliche Tätigkeit der GbR/Gemeinschaftspraxis steuerlich ab. Daher ist die Gründung einer weiteren Gemeinschaft/GbR für den gewerblichen Bereich erforderlich, welche organisatorisch und in der Buchhaltung vollständig getrennt von der Ärztegemeinschaft geführt wird.

Außerdem ist zu beachten, dass nur echte Mitunternehmerschaften, die ein Mitunternehmerrisiko und eine Mitunternehmerinitiative übernehmen, den steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Anforderungen entsprechen. Auch bei Null-Beteiligungen oder verkappten Anstellungsverhältnissen ist Vorsicht geboten.

Das Kompaktwissen stellt unter Berücksichtigung der neuen Rechtsprechung die steuerliche Abfärbewirkung dar und schildert die für die Gestaltung und Ausübung gemeinsamer beruflicher Tätigkeit erforderlichen steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Vorgaben.

Abonnement

Ersparen Sie sich zukünftig die Einzelbestellungen und nutzen Sie den praktischen Lieferservice Kompaktwissen Gesundheitswesen (Print).
Damit erhalten Sie ab der nächsten Auslieferung alle zukünftigen Kompaktwissen dieser Reihe automatisch nach Erscheinen als Printausgabe.

nach oben
nach oben
nach oben