Art.-Nr. 36299 | DATEV-Fachbuch

ABC der Einnahmen-Überschuss-Rechnung

ABC der Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Kompaktes Wissen zur EÜR

Besondere Aufzeichnungspflichten, Sonderabschreibungsmöglichkeiten

ABC der Einnahmen und Ausgaben

Erscheinungstermin
Mai 2016
Seitenzahl
196 Seiten

Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung ist eine vereinfachte Form der Gewinnermittlung, bei der Einnahmen und Ausgaben im Wesentlichen im Zeitpunkt des Zu- und Abflusses erfasst werden. Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung ist nur dann möglich, wenn weder nach Handels- noch nach Steuerrecht Bilanzierungspflicht besteht.

Einnahmen-Überschuss-Rechner sind verpflichtet, ihre Einnahmen einzeln aufzuzeichnen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Aufzeichnungsverpflichtungen, die eingehalten werden sollten, damit keine steuerlichen Nachteile entstehen. So müssen z. B. Bewirtungskosten, Geschenke und Kosten des häuslichen Arbeitszimmers einzeln und getrennt von den übrigen Betriebsausgaben aufgezeichnet werden. Alle Entnahmen und Einlagen sind aufzuzeichnen, wenn Zinsaufwendungen über den Sockelbetrag von 2.050 EUR hinaus als Betriebsausgaben abgezogen werden sollen.

Für Wirtschaftsgüter, für die Abschreibungen, insbesondere Sonderabschreibungen in Anspruch genommen werden, ist ein laufendes Verzeichnis zu führen. Das Fachbuch ABC der Einnahmen-Überschuss-Rechnung stellt die maßgebenden Grundlagen dar und gibt in den alphabetisch sortierten Stichwortbeiträgen zu allen wesentlichen Fragen rund um die EÜR die richtigen Antworten.

nach oben

Bestandteil von DATEV Verlagsmedien comfort

Das Angebot DATEV Verlagsmedien comfort bündelt sämtliche elektronischen Dokumente der Buchreihen Kompaktwissen, DATEV-Fachbücher, Mandanten-Infos sowie das EU-Handbuch und die wöchentliche Zeitschrift LEXinform aktuell – und das zu einem günstigen Monatspreis.

Weitere Informationen finden Sie unter DATEV Verlagsmedien comfort (Art.- Nr. 65550).

nach oben
nach oben