Art.-Nr. 36725 | Kompaktwissen für Berater

Betriebsveräußerung und -aufgabe

null

Veräußerungs- bzw. Aufgabegewinn richtig ermitteln

Steuervergünstigungen in Anspruch nehmen

Besonderheiten – z. B. bei Realteilung und anderen Steuerarten

Erscheinungstermin
07.11.2016
Seitenzahl
59 Seiten

Eine Betriebsaufgabe bzw. -veräußerung ist oft unumgänglich. Dies kann eintreten, wenn ein Unternehmer keinen familiären Betriebsnachfolger gefunden hat oder Betriebsvermögen für die Absicherung des Ruhestandes eingesetzt werden soll.

In der Praxis erfolgt eine Betriebsaufgabe häufig in mehreren Schritten. Dabei ist darauf zu achten, dass der einheitliche Aufgabevorgang nicht verloren geht. Die zu beachtenden Vorgaben – insbesondere der Rechtsprechung – werden erläutert.

Steuerlich kann sowohl ein Aufgabegewinn als auch ein Aufgabeverlust entstehen.

Nur dann, wenn alle Voraussetzungen der einkommensteuerlichen Betriebsaufgabe oder -veräußerung erfüllt sind, sieht der Gesetzgeber Vergünstigungen vor. Welche dies sind, wie der steuerliche Aufgabegewinn/-verlust zu ermitteln ist und worauf sonst noch zu achten ist, erfahren Sie in diesem Kompaktwissen.

Abonnement

Ersparen Sie sich zukünftig die Einzelbestellungen und nutzen Sie den praktischen Lieferservice Kompaktwissen für Berater (Print).
Damit erhalten Sie ab der nächsten Auslieferung alle zukünftigen Kompaktwissen dieser Reihe automatisch nach Erscheinen als Printausgabe.

nach oben
nach oben
nach oben