Art.-Nr. 36780 | Kompaktwissen Gesundheitswesen

Das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz in der Praxis

Das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz in der Praxis

Änderungen bei Wirtschaftlichkeitsprüfungen

Änderungen bei Versorgungsformen

Rechtssichere Übertragung von Praxen

Erscheinungstermin
Mai 2015
Seitenzahl
85 Seiten

Das im Sommer 2015 in Kraft getretene GKV-Versorgungsstärkungsgesetz zielt, so das Bundesministerium für Gesundheit, darauf ab, auch in Zukunft eine gut erreichbare medizinische Versorgung der Patientinnen und Patienten auf hohem Niveau sicherzustellen.

Für Ärzte ergeben sich teils einschneidende Veränderungen. So kann nach dem Gesetz zur Förderung unterversorgter Gebiete der Nachbesetzungsantrag in einem überversorgten Gebiet abgelehnt werden und der abgebende Arzt damit seinen Praxissitz verlieren.

Dies beinhaltet eine erhebliche Verschärfung der derzeitigen Rechtslage bei der Nachbesetzung. Die Broschüre zeigt Wege auf, wie gleichwohl Praxen rechtssicher übertragen werden können. Weitere Änderungen stehen bei den Wirtschaftlichkeitsprüfungen und Versorgungsformen, wie dem künftig möglichen fachgleichen MVZ an. Die Änderungen lösen einen erheblichen Beratungsbedarf aus.

nach oben
nach oben
nach oben