Art.-Nr. 34073 | Arbeitsunterlage

Anwalt classic pro - Informationen zur Programm-DVD

DATEV Anwalt classic pro - Informationen zur Programm-DVD

Neuerungen in DATEV Anwalt classic pro auf der Programm-DVD 10.0

Integration der Stoppuhr in den Arbeitsplatz pro

Anzeige von Vorfristen im Deckblatt der Akte

Wiedervorlagen im Dialog „Speichern zur Akte“ anlegen

Massenhafter Import von Daten im Programm DATEV Anwalt Inkasso-Import pro

Stand
Juli 2016
Seitenzahl
80 Seiten

Diese Arbeitsunterlage richtet sich an Rechtsanwälte und Mitarbeiter in Kanzleien, die die Neuerungen und praktischen Vorteile der Programm-DVD 10.0 frühzeitig kennenlernen und im Kanzleialltag nutzen möchten. Freuen Sie sich zum Beispiel auf folgende Verbesserungen:

Die Stoppuhr wurde in den Arbeitsplatz pro integriert und wird in den Aktenlisten über „Kon-textbezogene Links | Aktenfunktion ausführen | Stoppuhr starten“ oder über die Schnellinfo „Aufwand Anwalt“ aufgerufen. Sie müssen nicht mehr in das Modul „Aufwanderfassung“ wechseln.

Neben den Fristen werden jetzt auch Vorfristen im Deckblatt der Akte im Bereich "Fristen" angezeigt. Dadurch erhalten Sie schon im Deckblatt der Akte einen Überblick über alle Fristen und Vorfristen.

Um mit der Funktion "Akte Direktstart" (einblenden im Arbeitsplatz pro Menü über "Ansicht | Symbolleisten | Akte Direktstart") eine Akte zu öffnen, müssen Sie kein Feld mehr für die Suche auswählen; die Suche erfolgt automatisch in den Feldern „Aktennummer“, „Projektnummer“, „Ablagenummer“ und „Aktenbezeichnung“.

Im neuen Dialog "Speichern zur Akte" im Datei-Explorer können Sie Wiedervorlagen und Aufgaben zum Dokument anlegen und so Ihren Workflow optimieren.

Beim Inkasso-Importvorgang ist künftig der massenhafte Import von Daten möglich.

nach oben
  1. Besonderes elektronisches Anwaltspostfach (beA)
  2. Einstellung der Historie in DATEV Anwalt classic pro zum 31.12.2016
  3. Akte
  4. Aufwanderfassung und Kostenrechnung
  5. DATEV Anwalt Notariat pro
  6. DATEV Anwalt Inkasso-Import pro
  7. Programme/Module
  8. Index
nach oben
nach oben