Art.-Nr. 36856 | Kompaktwissen für Berater

Grenzüberschreitende Lieferungen, 3. Auflage

Grenzüberschreitende Lieferungen

Auswirkungen der Neuregelungen

Nachweismöglichkeiten

Übergangsregelungen

Erscheinungstermin
August 2016
Seitenzahl
87 Seiten
Format
Spiralbindung 17 x 24 cm

Lieferungen in das Ausland werden unter bestimmten Voraussetzungen von der Umsatz-steuer befreit. Eine Belastung erfolgt erst im Bestimmungsstaat der Ware durch Besteu-erung der Einfuhr bzw. des innergemeinschaftlichen Erwerbs. Die Voraussetzungen der Steuerbefreiungen müssen im Einzelfall nachgewiesen werden.

Die Aktualisierung des Kompaktwissens war insbesondere auf Grund des BMF-Schreibens vom 07.12.2015 erforderlich, mit dem die Finanzverwaltung zur Anwendung der Steuerbefreiungen für Ausfuhrlieferungen und innergemeinschaftliche Lieferungen bei sog. Gebrochenen Beför-derungen/Versendungen Stellung genommen hat. Weiterhin hat das BMF klargestellt, welche Ausgangsvermerke bei Ausfuhrlieferungen im elektronischen Verfahren ATLAS anerkannt werden und wie der Nachweis zu führen ist, wenn die Ausfuhranmeldung in einem anderen EU-Staat abgegeben wird.

Die Neuauflage stellt die aktuell anzuwendenden Voraussetzungen und die Nachweispflichten bei Ausfuhrlieferungen und innergemeinschaftlichen Lieferungen dar.

Abonnement

Ersparen Sie sich zukünftig die Einzelbestellungen und nutzen Sie den praktischen Lieferservice Kompaktwissen für Berater (Print).
Damit erhalten Sie ab der nächsten Auslieferung alle zukünftigen Kompaktwissen dieser Reihe automatisch nach Erscheinen als Printausgabe.

nach oben
nach oben
nach oben