Art.-Nr. 36632 | Kompaktwissen für Berater

Steuerberatergebühren für Buchführung, Jahresabschluss und Lohn

null

Honorierung für steuerliche Überleitungsrechnung bzw. abgeleiteter Steuerbilanz, sowie E-Bilanz

Geltendmachung von Plausibilitätsarbeiten und Anlagenbuchführung

Honorarpotenziale bei Aufträgen für Buchführung und Lohn

Erscheinungstermin
November 2015
Seitenzahl
75 Seiten
Format
Spiralbindung 17 x 24 cm

Bei den Arbeiten für den Jahresabschluss berechnen Steuerberater üblicherweise die Erstellung des Jahresabschlusses nach § 35 Abs. 1 Nr. 1 StBVV, gegebenenfalls noch den Bericht zur Erstellung nach § 35 Abs. 1 Nr. 6 StBVV.

Tatsächlich werden jedoch erbracht:

  • der handelsrechtliche Jahresabschluss nach § 35 Abs. 1 Nr. 1 StBVV,
  • die steuerliche Überleitungsrechnung oder die abgeleitete Steuerbilanz gemäß § 35
    Abs. 1 Nr. 3 StBVV, insbes. i. Z. m. der Erstellung der E-Bilanz,
  • Plausibilitätsarbeiten gemäß § 36 Abs. 1, Abs. 2 StBVV,
  • Anlagenbuchführung, i. d. R. handelsrechtlich, aber auch steuerrechtlich gemäß § 33
    Abs. 1 StBVV.

Würde ein Steuerberater alle seine erbrachten Dienstleistungen korrekt nach der StBVV ab-rechnen, so sind Umsatzsteigerungen – je nach Ausgangssituation – im Bereich von 25 bis
75 % denkbar. Neben den angeführten Beispielen für den Jahresabschluss bieten sich auch bei der Buchführung sowie beim Lohn Potenziale für eine leistungsgerechte Honorarabrechnung.

nach oben
nach oben
nach oben
nach oben