Art.-Nr. 70097 | Präsenzseminar

Berufsrisiko für Steuerberater - Strafrecht, Steuerstrafrecht und weitere Berufsgefahren

Berufsrisiko für Steuerberater – Strafrecht, Steuerstrafrecht und weitere Berufsgefahren

Sanktionsrisiken im Rahmen des GWG, DSGVO etc. umgehen

Gefahren bei der Beratung von Kapitalgesellschaften in der Krise

Vermeidung der steuerstrafrechtlichen Verstrickung des Steuerberaters

Im Seminar werden praxistaugliche Maßnahmen zum Umgang mit steuerunehrlichen und krisenbehafteten Mandanten erörtert. Darüber hinaus stellen wir Ihnen u. a. die Pflichten des Geldwäschegesetzes und des Datenschutzrechts vor und erklären, wie Sie diese erfüllen.

Die steuerstrafrechtliche Verfolgung von Mandanten birgt häufig auch Verstrickungsrisiken für den Steuerberater. Neben existenzbedrohlichen Sanktionen droht ihm auch die Haftung für die hinterzogene Steuer. Darüber hinaus besteht eine nicht unerhebliche strafrechtliche Gefahrenlage bei der Betreuung von Kapitalgesellschaften in der Krise. Im Insolvenzfall kann der Vorwurf der Insolvenzverschleppung auf den Steuerberater ausstrahlen oder Bankrottstraftaten verfolgt werden. Außerdem werden immer mehr sanktionierbare Begleitpflichten an den Berufsstand gestellt, wie z. B. im Rahmen des Datenschutzes, des Geldwäschegesetzes oder allgemeiner Informationspflichten (DL-InfoV, VSBG etc.). Im Seminar erfahren Sie, welche Sanktionsrisiken bei der Beratung existieren und Sie lernen praxistaugliche Instrumentarien kennen, um diese Risiken zu umgehen.

nach oben
  • Erfüllung der organisatorischen Rahmenbedingungen
    • Maßnahmen zur Erfüllung der Anforderungen des Datenschutzrechts (DS-GVO)
    • Berufsrelevanz des Geldwäschegesetzes (GWG)
    • Überblick über die Informationspflichten des Steuerberaters (DL-InfoV, VSBG etc.)
  • Vermeidung der steuerstrafrechtlichen Verstrickung des Beraters
    • Umgang mit steuerunehrlichen Mandanten als Risikofaktor
    • Gefahr der Steuerhaftung bei Beihilfe zur Steuerhinterziehung
    • Aktuelle Rechtslage zur Selbstanzeige und erprobte Sicherheitstechniken
    • Risikoerhöhung durch fehlende Verfahrensdokumentation
  • Gefahren bei der Beratung von Kapitalgesellschaften in der Krise
    • Insolvenzverschleppung § 15a InsO
    • Kreditbetrug § 265b StGB und Bankrottstraftaten § 283 ff. StGB
    • Vorenthaltung von Arbeitnehmeranteilen § 266a StGB
  • Sonstige berufsrelevante strafrechtliche Risiken
    • Verletzung der Buchführungspflicht § 283b StGB
    • Gläubigerbegünstigung § 283c StGB
    • Änderungen bzgl. der Verletzung von Privatgeheimnissen § 203 StGB
  • Unterstützung und Umsetzung mit DATEV
nach oben

Teilnehmerkreis

Kanzleiinhaber und -mitarbeiter

Methodik

Vortrag

Dauer

1 Tag, 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

nach oben
nach oben
Ort Datum Buchung
13585 Berlin-Spandau
Brauereihof 6
Do, 17.10.19  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung. Buchen
40470 Düsseldorf
Münsterstr. 230-238
Di, 07.05.19  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung. Buchen
45149 Essen
Steile Straße 46
Do, 26.09.19  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung. Buchen
71065 Sindelfingen
Wilhelm-Haspel-Str. 101
Di, 23.07.19  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung. Buchen
90471 Nürnberg
Münchener Str. 283
Fr, 27.09.19  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung. Buchen
nach oben
nach oben