Art.-Nr. 78051 | Präsenzseminar

Betriebsvermögen unter Berücksichtigung des Erbschaftsteuerrechts übertragen

Betriebsvermögen unter Berücksichtigung des Erbschaftsteuerrechts übertragen

Behandlung von Betriebsvermögen bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer

Wirtschaftsgüter und Anteile übertragen

Praxisfälle in den DATEV-Programmen umsetzen

Als Fortbildung gem. Fachberaterrichtlinie DStV e.V. geeignet

Sie kennen die Übertragungsmöglichkeiten von Anteilen bei verschiedenen Rechtsformen unter besonderer Berücksichtigung der Erbschaftsteuer. Auch die Zusammenhänge zwischen Gesellschaftsrecht sowie Handelsbilanzen und Steuerbilanzen sowie der Erbschaftsteuer sind Ihnen klar.

Das Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz wurde mit Wirkung zum 01.07.2016 neu geregelt. In 2019 sollen die neuen Erbschaftsteuerrichtlinien veröffentlicht werden. Im Seminar erfahren Sie, wie auf Basis der gesellschaftsrechtlichen Voraussetzungen Übertragungen von Anteilen im Handels- und Steuerrecht erfolgen, um eine Abstimmung bzw. Optimierung mit der Erbschaftsteuer zu erzielen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Neuerungen in den DATEV-Programmen umsetzen, die durch die Steuerformulare und die neuen Erbschaftsteuerrichtlinien 2019 begründet sind. Wir weisen Sie auch auf Diskrepanzen zwischen dem Erschaftsteuerrecht und den Steuerformularen hin.

Eignung gemäß Fachberaterrichtlinie

Geeignet nach § 5 der Fachberaterrichtlinie DStV e. V. für „Fachberater/-in für Unternehmensnachfolge" mit 2 Stunden.

nach oben
  • Gesellschaftsrecht und Erbrecht, Unternehmertestament, gesellschaftsvertragliche Nachfolgeklauseln und vorweggenommene Erbfolge
  • Fallorientierte Analyse des begünstigten Vermögens; §§ 13a, 13b ErbStG
    • Finanzmittel, junge Finanzmittel und Finanzmitteltest
    • Verwaltungsvermögen und junges Verwaltungsvermögen
    • Schuldenabzug
    • Das erbschaftsteuerliche Prüfschema
    • Umsetzung mit DATEV
  • Zusammenhang zwischen Gesellschaftsrecht, Handelsbilanz oder Steuerbilanz und Erbschaftsteuererklärung
  • DATEV-Musterfall mit Bilanzierungsrechten und Bewertungswahlrechten, GuE (gesonderte und einheitliche Feststellung), E-Bilanz, Kapitalkontenentwicklung und ErbSt-Erklärung
  • Buchungs- und Besteuerungsfolgen bei Übertragungsfällen unterschiedlicher Rechtsformen
    • DATEV-Praxisfall: Übertragung eines Einzelunternehmens
    • DATEV-Praxisfall: Übertragung eines GmbH-Anteils
    • DATEV-Praxisfall: Übertragung eines GmbH & Co. KG-Anteils
    • Übertragung eines GbR-Anteils
nach oben

Teilnehmerkreis

  • Kanzleiinhaber
  • Kanzleiführungskräfte
  • Kanzleimitarbeiter

Methodik

  • Vortrag
  • Umsetzung in den DATEV-Programmen

Dauer

1 Tag

Nachweis

Nach der Teilnahme an einem Präsenzseminar erhalten Sie Ihre Weiterbildungsbescheinigung digital und automatisch über die DATEV Mitteilungen oder E-Mail. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre persönlichen Daten wie Name, Vorname und E-Mail-Adresse in den Stammdaten (DATEV-Arbeitsplatz) korrekt hinterlegt sind. Weitere Informationen erhalten Sie hier .

nach oben
nach oben
Ort Datum Buchung
10557 Berlin
Katharina-Paulus-Str. 5
Do, 08.10.20  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung.
22415 Hamburg
Flughafenstr. 47
Mi, 07.10.20  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung.
40474 Düsseldorf
Georg-Glock-Str. 20
Di, 06.10.20  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung.
65843 Frankfurt/Sulzbach
Am Main-Taunus-Zentrum 1
Do, 22.10.20  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung.
71065 Sindelfingen
Wilhelm-Haspel-Str. 101
Mi, 21.10.20  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung.
80807 München
Domagkstrasse 26
Di, 20.10.20  | 09:00 - 17:00
Bitte aktivieren Sie JavaScript für die Buchung.
nach oben
nach oben