Recherchedienst

Creditreform Bonitätsauskünfte

null

Bonitätsbewertungen deutscher Unternehmen erhalten

Wirtschaftsinformationen über Geschäftspartner einholen

Ausfallrisiken rechtzeitig erkennen

Um Ausfallrisiken rechtzeitig zu erkennen sind Bonitätsauskünfte unerlässlich. Die Produkte von Creditreform zu deutschen Unternehmen sind auf den Informationsbedarf von Steuerberatern, Rechtsanwälten und Wirtschaftsprüfern zugeschnitten.

Neben der aktuellen Finanzsituation und dem Bonitätsindex sind auch Firmen-Stammdaten, Beteiligungsverhältnisse, Gesellschafter, Vertretungsberechtigte und Geschäftszahlen wie Bilanzen (häufig GuV) mit Kennzahlen usw. wichtig.

Zusätzlich zu harten Faktoren aus öffentlich zugänglichen Registern werden monatlich ca. 3 Millionen Zahlungserfahrungen zu 1,8 Millionen Unternehmen generiert. Zur Verfügung stehen ca. 2,5 Millionen Bilanzen zu 920.000 Unternehmen.

Folgende Einsatz-Szenarien dafür sind beispielsweise denkbar:

  • Übernahme eines neuen Mandats
  • Einschätzung neuer Geschäftsbeziehungen des Mandanten
  • Überprüfung laufender Vertragsverhältnisse
  • Debitoren-/Kreditorenmanagement, Factoring
  • Kreditentscheidungen in allen Risikobereichen
  • Vorprüfung von Vollstreckungsmaßnahmen
  • Monitoring von Kunden und Lieferanten

Links zur Online-Schnittstelle

nach oben

Zur Lösung von typischen Beratungsszenarien stehen verschiedene Creditreform-Auskunftsarten zur Verfügung:

Wirtschaftsauskunft - Vollauskunft
Detaillierte Bewertung und Überwachung großer Risiken

Einsatzbereich

  • Kreditentscheidungen im höheren Risikobereich
  • Festlegung fundierter Kreditlimits für bestehende und neue Kunden
  • Monitoring von Kunden und Lieferanten
  • Prüfung einer erweiterten Zusammenarbeit

Lösung Wirtschaftsauskunft

  • CreditreformBonitätsindex mit Ausfallwahrscheinlichkeit für die nächsten 12 Monate
  • Aktuelle und historische Geschäftszahlen sowie Bilanzen (z. T. GuV) mit Kennzahlen
  • Bewertung der Zahlungsweise
  • Branchen-PD (Durchschnittliche Ausfallwahrscheinlichkeit der Branche)
  • Beauftragbare Recherche (nur über Recherchedienst)
  • Monitoring für 12 Monate
  • Zusatzkapitel Zahlungserfahrungen für Teilnehmer des kostenfreien Debitorenregisters Deutschland

Produktbeschreibung Wirtschaftsauskunft
PDF-Datei, 1.77 MB

Premiumauskunft (soweit vorhanden)
Umfassendes Unternehmensdossier zur Bonitätsbewertung

Einsatzbereich

  • Kreditentscheidungen
  • Risikobewertung im Projektgeschäft
  • Erstanalyse im Rahmen externer Unternehmensbewertungen

Lösung Premiumauskunft

  • CreditreformBonitätsindex mit Ausfallwahrscheinlichkeit
  • Individuelle Bonitätsbewertung mit Informationen und Analysen
  • Trendanalysen zu Bonitätsentwicklung, Zahlungsverhalten, Bilanzen, GuV und Kennzahlen
  • Scorewerte zum Zahlungsverhalten, Ausfallrisiko zu Unternehmensalter und Rechtsform sowie Bilanzbonität mit Einordnung in übliche Banken-Ratingsysteme
  • Monitoring für 12 Monate

Produktbeschreibung Premiumauskunft
PDF-Datei, 612 KB

Ampelauskunft
Einordnung geringer Risiken bei Einmalgeschäften

Einsatzbereich

  • Schnelle Bonitätsprüfung
  • Abruf von Online-Informationen während eines Gesprächs
  • Systemische Bonitätsprüfungen (z. B. Online-Shops oder Automation von Geschäftsprozessen)
  • Vorabprüfung von Vertriebsprojekten

Produktbeschreibung Ampelauskunft
PDF-Datei, 1.11 MB

Vollstreckungsinformation
Erfolg und Effizienz in der Vollstreckung steigern

Einsatzbereich

  • Vorprüfung von Vollstreckungsmaßnahmen
  • Ermittlung der zustellfähigen Anschrift
  • Rentabilitätsbeurteilung möglicher Vollstreckungsmaßnahmen
  • Identifikation der gewinnbringendsten Maßnahmen im Beitreibungsverfahren
  • Entscheidung über die Abschreibung oder den Verkauf von Forderungen

Lösung Vollstreckungsinformation
Übersichtliche, strukturierte Aufbereitung aller für eine Zwangsvollstreckung notwendigen Informationen:

  • Aktueller Handelsregistereintrag
  • Angabe der Beteiligungsverhältnisse
  • Gesellschafter und Vertretungsberechtigte
  • Bankverbindungen

Informationsgrundlage für die Maßnahmenbewertung und Ermittlung der Beitreibungswahrscheinlichkeit:

  • Hinweis auf schuldnerregisterliche Eintragungen der Gesellschafter und Vertretungsberechtigten
  • Insolvenzverfahren

Produktbeschreibung Vollstreckungsinfo
PDF-Datei, 128 KB

Unternehmensinfo Kompakt
Firmenstammdaten und Zeichnungsberechtigte

Einsatzbereich

  • Identifikation von Firmen bei der Akquise
  • Erfassung aktueller Unternehmensdaten
  • Identifikation zeichnungsberechtigter Vertreter
  • Aktualisierung und Anreicherung von Geschäftspartnerstammdaten

Lösung Unternehmensinformation Kompakt

  • Firmen-Stammdaten (Firmierung, Adresse, Kommunikationsdaten)
  • Strukturdaten (Rechtsform, Gründung, Stammkapital etc.)
  • Registereintrag (eingetragener Gegenstand, Branchenschlüsselgem. WZ2008)
  • Geschäftsführer (bei GmbH)
  • Insolvenzen

Produktbeschreibung Unternehmensinfo
PDF-Datei, 393 KB

nach oben

Abruf über Online-Schnittstelle oder Bestellung über den Recherchedienst

Sie möchten die Creditreform-Wirtschaftsauskünfte selbst abrufen?

Der Online-Abruf ist für alle Auskunftsarten von Creditreform möglich. Der Abruf erfolgt direkt über eine Online-Schnittstelle zu Creditreform. DATEV SmartCard ist erforderlich. Die Recherche und die Trefferliste der gesuchten Firmen sind kostenlos. Erst nach Angabe des "berechtigten Interesses" (datenschutzrechtlich erforderliche Eingabe) wird der tatsächliche Abruf der Auskunft kostenpflichtig. Sollte eine Firma nicht gespeichert sein, kann die Auskunft bei Creditreform bestellt werden. Diese Bestellung kann nur über den Recherchedienst erfolgen.

Sie möchten die Creditreform-Wirtschaftsauskünfte über den DATEV Recherchedienst bestellen?

Folgende Auskunftsarten können über den Recherchedienst bestellt werden:

  • Wirtschaftsauskunft (Vollauskunft)
  • Premiumauskunft (sofern vorhanden, sonst Wirtschaftsauskunft)
  • Vollstreckungsauskunft

Dafür bitte das Formular zur Bestellung von Bonitätsauskünften über den Recherchedienst verwenden.

Lieferung über den Recherchedienst erfolgt am gleichen Werktag, sofern die Auskunft bei der Auskunftei vorliegt.

nach oben
nach oben